A Case of Spring Fever

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel A Case of Spring Fever
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1940
Länge 9 Minuten
Stab
Produktion Jamison Handy
Besetzung
Synchronisation

A Case of Spring Fever ist ein US-amerikanischer Kurzfilm des Jahres 1940, der von Jamison Handy produziert wurde.

Handlung[Bearbeiten]

Ein Mann muss die Federn seiner defekten Couch reparieren und spricht den Wunsch dass keine Federn existieren sollen. Aus dem Nichts erscheint ein Pixie-Wesen namens Coiley, dass ihm diesen Wunsch erfüllt. Plötzlich sind die Federn der Couch verschwunden und sämtliche anderen Federn aus seinem Umfeld. Seine Uhr funktioniert nicht, sein Auto kann nicht betrieben werden und auch das Telefon lässt sich nicht mehr bedienen. Schließlich äußert den Wunsch, diesen Wunsch nicht gewünscht zu haben und alles ist wieder normal.

Der Mann fährt schließlich zum Golfen und quatscht seine Golfpartner das Ohr mit dem Thema Federn voll, bis diese sich beinahe völlig entnervt wünschen dass die Federn nicht gibt. Aber der Mann hält seinem Golfpartner den Mund zu.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film war zusammen mit dem Film Squirm - Invasion der Bestien Bestandteil der Filmreihe Mystery Science Theater 3000. Die Figur von Coiley wurde von James Tyer animiert.

Weblinks[Bearbeiten]