Arglist im Palast

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Arglist im Palast
Originaltitel Malice in the Palace
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1949
Länge 15 Minuten
Stab
Regie Jules White
Drehbuch Felix Adler
Kamera Vincent J. Farrar
Schnitt Edwin H. Bryant
Besetzung

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Originaltitel existiert nicht als Lemma

Arglist im Palast (Originaltitel: Malice in the Palace) ist ein US-amerikanischer Kurzfilm aus dem Jahr 1949 mit der Komikergruppe The Three Stooges in den Hauptrollen. Regie führte Jules White.

Handlung[Bearbeiten]

Die Diebe Hassan Ben Sober und Ginna Rumma haben sich vorgenommen im Cafe Casbah Bah ihr Mittagessen zu genießen und über den Schatz eines verfluchten Diamanten zu sprechen. Dummerweise wird das Restaurant von den drei Stooges betrieben, die für jede Menge Ärger sorgen. Unter anderem sorgen ein Hund und Katze dafür, dass die beiden Gäste ihren Restaurant nicht vertrauen. Als die beiden erfahren, dass der Emir of Schmow den Schatz bereits in seinen Händen hält, verlässt er verärgert das Restaurant und hinterlasst die Schatzkarte.

Die drei Stooges beschließen sich den Diamanten zu holen und verkleiden sich als Santa Claus und fahren mit dem Pferdeschlitten vor. Im Palast des Emirs, arbeitet ein Nubischer Wächter, den die drei Stooges regelmäßig auf den Kopf schlagen, bis er ohnmächtig wird. Für den Emir verkleiden sich sie als drei Meter hohes Monster mit sechs Armen und erschrecken ihn so sehr, dass er den Brunnen austrinkt. Als sie von der Brunnenfigur nassgespritzt werden, fliehen sie aus dem Palast.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Laut dem The Three Stooges Journal wurde ein Stück des Drehbuchs von Curly Howard geschrieben, der zum letzten Mal in dem Film Hold That Lion! aus dem Jahr 1947 auftrat. Es existiert eine Lobby Card auf der ein schlanker Curly einen wütenden Küchenchef mimt. Allerdings wurden diese Szenen krankheitsbedingt herausgeschnitten, was dazu führte das Larry den Küchenchef mimte.[1] Auf der anderen Seite wird behauptet, dass Moe Howard die Three Stooges nicht in Four Stooges ändern wollte.[1]

Der Film selbst ist neben Disorder in the Court, Brideless Groom und Sing a Song of Six Pants in Amerika ein Public-Domain-Titel. 1956 erhielt der Film ein Remake mit dem Titel Rumpus in the Harem der Archivmaterial aus dem Original verwendete.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 Solomon, Jon. (2002) The Complete Three Stooges: The Official Filmography and Three Stooges Companion; Comedy III Productions, Inc., ISBN 0-9711868-0-4