Assassin of Youth

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Assassin of Youth
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1937
Länge 80 Minuten
Stab
Regie Elmer Clifton
Drehbuch Charles A. Browne
Elmer Clifton
Produktion Charles A. Browne
Leo J. McCarthy
Besetzung

Assassin of Youth ist ein US-amerikanischer Anti-Cannabis-Film des Jahres 1937, der unter der Regie von Elmer Clifton entstand.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film beginnt damit, wie völlig zugedröhnte Jugendliche einen Autounfall haben, bei dem eine ältere Dame stirbt. Sie würde ihrer Tochter Joan Barry das ganze Vermögen hinterlassen, wenn sie sich an die Moralklausel aus dem Testament hält. Ihre zweite Tochter Marjorie „Marge“ Barry wird auf Grund ihres leichtlebigen Lebenswandels nicht berücksichtigt, und wenn Joan ebenfalls moralisch auffällig werden würde, dann wäre ihre Erbschaft ebenfalls hinfällig und stattdessen würde ihre Cousine Linda Clayton das Erbe antreten.

Journalist Art Brighton wird von seinem Chefredakteur auf die Geschichte angesetzt. Er soll herausfinden, wie die Jugendlichen, die den Autounfall verursachten, an das Marihuana gelangten und was es mit diesem Testament der alten Dame auf sich hat. Art Brighton nimmt bei Eisdielen-Besitzer Henry „Pop“ Brady eine Anstellung an und verliebt sich sofort in Joan. Bei einer Party am Strand verbrennt aus Versehen Joans Kleid und sie muss mit einem Bademantel bekleidet nach Hause fahren. Die zugedröhnten Jugendlichen fahren derweil vor dem Haus von Henrietta Frisbee ein Schild um. Joan versucht die gehässige Frau zu besänftigen, allerdings trägt sie die Nachricht von Joans Aufzug durch die ganze Nachbarschaft und zerstört somit einen großen Teil ihres gutes Rufes.

Art versucht Joans Herz zu gewinnen, nachdem eine von Lindas Freundinnen ihn auf sie aufmerksam machte. Allerdings weist sie ihn kalt ab. Stattdessen erhält er von Linda, wie Joan, eine Einladung zu einer Party, die er auch besucht. Hierbei stellt er fest, dass Joan sich zurückhaltend benimmt und unter Drogen gesetzt wird. Als er sie nach Hause bringen möchte, sorgt Linda dafür, dass er das Haus verlassen und Joan erwacht am nächsten Morgen alleine in einem fremden Bett. Während ihre Schwester mit einigen Typen die Nacht verbringt.

Linda organisiert für die nächste Party etliche Drogen von einigen Gangstern und verkauft diese gegen Geld bei diesen Parties. Art Brighton wird kurz darauf von seinem Chef mit einem Lehrfilm über Marihuana und einige Fotos von verdächtigen Dealern konfrontiert. Bei der nächsten Party gibt er sich als besoffener Kunden aus, der etwas Hanf kaufen gedenkt. Er küsst Linda, während Joan, die langsam zu mögen begann, ihn einfach im Stich lässt. Art versucht sie mit der Wahrheit für sich zu gewinnen und engagiert sie für einen Plan.

Sie lässt sich als potenzielle Kundin bei Linda sehen und bittet diese um die Drogen. Auf der Party erhält sie Kekse mit eingebackenen Haschisch, vergisst deshalb ihren Auftrag und brennt stattdessen mit Jack Howard, Lindas Freund, in ein Hotel durch. Linda verständigt mit verstellter Stimme die Polizei über dieses unsittliche Verhalten. Währenddessen verfolgt Art sie mit seinem Hotel und stolpert in ihrem Hotel auf die Drogendealer und überwältigt diese. Er verständigt seinen Chefredakteur, währenddessen wird die zugedröhnte Joan verhaftet.

Art darf seine Liebe nicht aus dem Gefängnis holen, da sie am nächsten Tag vor ein öffentliches Gericht gestellt würde. Pops verständigt Art und versucht mit alten und unsittlichen Geschichten über den Richter und Henrietta Frisbee Zeit herauszuschinden. Schließlich erscheint Art mit dem Zeitungsartikel sowie den verhafteten Gangstern und kann alles aufklären. Joan erhält ihre Erbschaft und ihre Ehre wieder zurück, während Linda als Dealerin verhaftet wird.

Kurz darauf rast Henrietta Frisbee mit ihrem Moped durch die Gegend und verkündet das Art und Joan heiraten werden, während Pops darauf ganz entspannt reagiert.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Zwischen Fern Emmetts Auftritt auf ihrem Moped und dem Auftritt von Margaret Hamilton auf dem Fahrrad in dem Filmklassiker Das zauberhafte Land aus dem Jahr 1939 gibt es ziemliche Ähnlichkeiten, ob diese Figur als Inspiration für Miss Almira Gulch diente, ist allerdings nicht bekannt.[1][2]

Die Inspiriation zu dem Filmtitel stammte aus dem Artikel von Harry J. Anslinger, der diesen Titel für einen Artikel im American Magazine verwendete.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]