Attack of the Giant Leeches (1959)

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Attack of the Giant Leeches
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1959
Länge 62 Minuten
Stab
Regie Bernard L. Kowalski
Drehbuch Leo Gordon
Produktion Gene Corman
Roger Corman
Musik Alexander Laszlo
Kamera John M. Nickolaus Jr.
Schnitt Carlo Lodato
Besetzung

Attack of the Giant Leeches ist ein US-amerikanischer Monsterfilm aus dem Jahr 1959, der unter der Regie von Bernard L. Kowalski entstand. Im Mittelpunkt des Films stehen zwei mutierte Blutegel.

Handlung[Bearbeiten]

Ein Drehort für den Film

In den Everglades von Florida, existieren zwei riesige intelligente Blutegel, die in einer Unterwasserhöhle leben. Als sie Old Sam Peters angreifen und er auf diese schießt, kann er fliehen. Als er in der örtlichen Kneipe davon berichtet wird er von allen ausgelacht. Unter anderem auch von den Wirtsleuten Liz und Dave Walker, die ihm nicht glauben. Erst als Liz ihren Liebhaber besuchen möchte, erlebt sie Peters von den Blutegeln ausgesaugt wird.

Zu ihrem Glück befindet sich Steve zusammen mit seiner Verlobten Nan Greyson in der Nähe und vertreiben diesen. Steve beschließt mit Doc Greyson nach diesen Wesen zu suchen. Sie finden nichts. Als Dave Walker seine Ehefrau mit ihrem Liebhaber erwischt, jagt er sie mit einer Schrottflinte in die Sümpfe und erlebt wie seine Frau und ihr Liebhaber von riesigen Blutegeln verschleppt wird. Nachdem Dave Walker verhaftet wurde und sich in der Zelle erhängt hat, suchen zwei Sumpfbewohner nach den Leichen der beiden. Allerdings werden auch sie von den Blutegeln verschleppt und in einer Höhle ausgesaugt.

Steve beginnt zusammen mit der Polizei nach den Monstern zu suchen, nachdem Doc Greyson eine Dynamit ins Wasser geworfen hat und die Leichen von den drei verschwundenen Männern gefunden wurden. Er stellt ihnen eine Falle und findet die Leiche Liz, nachdem er von den Blutegeln angegriffen wurde. Gemeinsam mit seinen Gehilfen gelingt es ihm, die Blutegel zu töten und deren Höhle zu zerstören.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film entstand innerhalb von 8 Drehtagen, die Außenaufnahmen des Sumpfes entstanden im Los Angeles County Arboretum and Botanic Garden in dem schon zahlreiche Filme gedreht wurden. Produzent Gene Corman musste wegen einer Lungenentzündung während der Dreharbeiten ins Krankenhaus.[1]

Regisseur Bernard L. Kowalski drehte zuvor den Film Night of the Blood Beast für American International Pictures ab. Der Film behauptet das die Monster durch radioaktive Stoffe entstanden sind, die im Cape Canaveral verwendet wurden. Diese Behauptung deutet auf die Ängste des Kalten Krieges hin. Veröffentlicht wurde der Film unter anderem unter dem Titeln Attack of the Blood Leeches, Demons of the Swamp, She Demons of the Swamp. Bekannt von diesen Titeln wurde allerdings nur Attack of the Giant Leeches.[2]

Der Film wurde in mehreren Horror-Host-Shows wie dem Mystery Science Theater 3000, dem Cinema Insomnia und Penny Dreadful XIII präsentiert.[3] Im Jahr 2008 wurde ein Remake des Films produziert, dass 2012 von der Filmfirma Brain Damage Films in Amerika veröffentlicht wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mark McGee, Faster and Furiouser: The Revised and Fattened Fable of American International Pictures, McFarland, 1996 S.148
  2. http://www.imdb.com/title/tt0053611/releaseinfo#akas
  3. Archived from the original on 2 February 2011. Retrieved 13 February 2011.