Captain EO

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelCaptain EO
Captain EO Sign.jpg
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1986
Länge17 Minuten
Stab
RegieFrancis Ford Coppola
DrehbuchGeorge Lucas, Rusty Lemorande, Francis Ford Coppola
ProduktionRusty Lemorande
George Lucas
MusikJames Horner
KameraPeter Anderson
SchnittLisa Fruchtman, Walter Murch
Besetzung

Captain EO ist ein Science-Fiction-Kurzfilm der mit der 4D-Technik als 3D-Film im Jahr 1986 unter der Regie von Francis Ford Coppola produziert wurde.[1] Der Film wurde regelmäßig in den Disney-Themenparks wie dem Magic Kingdom, Disneyland, Disneyland Paris und Tokyo Disneyland gezeigt. Der Film ersetzte seinen Vorgänger Magic Journeys und wurde 1996 durch Honey, I Shrunk the Audience! ersetzt. Im Jahr 2010 nach dem tragischen Tod von Hauptdarsteller Michael Jackson wurde anstelle seines Nachfolgers präsentiert.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Captain EO und seine völlig chaotische Crew sind bei ihrem Commander Bog in Ungnade gefallen, nach dem einige Missionen gescheitert sind. Seine Crew bestehend aus der doppelköpfigen Navigatorin Idee und Odee, dem elefantenähnlichen Hooter, dem roboterähnlichen Offizier Major Domo, einem Wuscheltier namens Fuzzball und dem Captain haben haben nochmals eine Chance erhalten, ihre Ehre wieder herzustellen. Allerdings müssen sie hierfür zum dunklen Planeten reisen und der bösartigen Herrscherin The Supreme Leader ein besonderes Geschenk übergeben.

Das gestaltet sich allerdings etwas mehr als schwierig, da Hooter die Sternenkarten gefressen hat. Sie werden schließlich angegriffen und können nach einigen geschickten Ausweichmanövern auf dem metallnenen dunklen Planeten landen. Kurz nach ihrer Ankunft werden sie gefangengenommen und der Herrscherin vorgeführt.

Diese möchte eigentlich Captain EO und seine Crew versklaven, allerdings kann Captain EO sie überreden, wenigstens ihr Geschenk anzunehmen. Bei den Vorbereitungen für das Geschenk geht allerdings etwas schief und somit wird Captain EO von den Sklaven der Herrscherin bedrängt. Es Hooter das Problem zu beheben und Captain EO die Macht durch die Musik zu verleihen. Er verwandelt sämtliche metallenen Cyborgs des Planeten in Menschen zurück. Schließlich befreit er auch die Herrscherin aus ihrer stählernen Hülle.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Captain EO nutzte jede Menge 3D-Effekte, die durch die Laser, Geräusche und Raucheffekte die im Theater während der Präsentation des Films zusätzlich präsentiert wurden. Diese Effekte schufen so zu sagen eine 4D-Dimension. Die Produktionskosten für den Film wurden von einigen auf etwa 30 Millionen US-Dollar geschätzt.[2] Andere Schätzungen gehen von 23.700.000 US-Dollar aus.[3] Der Film war für die damalige Zeit einer der teuersten Filme seiner Zeit, wenn diesen Betrag auf die Laufzeit des Films herunterbrach.[4]

Die Chereografie des Films stammte von Jeffrey Hornaday und Michael Jackson.[5] James Horner sorgte für den Orchester Soundtrack, während die beiden Lieder Another Part of Me und We Are Here to Change the World von Michael Jackson selbst beigesteuert wurde.

Produzent und Drehbuchautor George Lucas war die treibende Kraft des Films. Einige Szenen des Films wurden durch die Star Wars Filme inspiriert. Die Verfolgungsszene in der Captain EO von den Schergen der Herrscherin The Supreme Leader gejagt werden, erinnert direkt an wilde Jagd durch den Todesstern aus Krieg der Sterne – Eine neue Hoffnung. Die Figur von Hooters wurde an den Star Wars Charakter Max Rebo angelehnt, der in Jabba's Palast zu sehen ist.[6] Für die Maske von Anjelica Huston benötigten die Maskenbildner jeden Drehtag 3 Stunden.[7]

Besonders gefährlich war die Szene in der mit einer Peitsche hantiert wurde, da hier die Gefahr bestand die Darsteller dieser Szene zu verletzen. Beim Drehen dieser Szene gab es einige Pannen und eine Beinahe Verletzung von Michael Jackson.[8]

Das Making Of des Films wurde von Whoopi Goldberg präsentiert.[9]

Präsentationen des Films[Bearbeiten]

Der Film wurde in 2D auf MTV ausgestrahlt und erhielt ein eigenes Comic mit dem Namen Captain Eo: The Official 3-D Comic Book Adaptation.[10]

Der Film wurde regelmäßig in folgenden Vergnügungsparks präsentiert:

  • Epcot 12. September 1986 bis 6. Juli 1994 - wieder aufgeführt seit 2. Juli 2010
  • Disneyland 18. September 1986 bis 7. April 1997 - wieder aufgeführt seit 23. Februar 2010
  • Tokyo Disneyland 20. März 1987 bis 1. September 1996 - wieder aufgeführt seit 1. Juli 2010
  • Disneyland Paris 12. April 1992 bis 17. August 1998 - wieder aufgeführt 12. Juni 2010

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bevil, Dewayne (June 30, 2010). "What's old is new again as 'Captain EO' returns to Epcot". Orlando Sentinel. Retrieved October 27, 2010.
  2. Chris Cadman: Michael Jackson: For the Record. Authors OnLine, 2007, ISBN 978-0-7552-0267-6.
  3. http://www.imdb.com/title/tt0090793/business?ref_=tt_dt_bus
  4. Christopher Smit: Michael Jackson: Grasping the Spectacle. Ashgate Publishing, Ltd, 2012, ISBN 9781409441441.
  5. Making Of - Captain EO
  6. Making Of - Captain EO
  7. Making Of - Captain EO
  8. Making Of - Captain EO
  9. Making Of - Captain EO
  10. Captain Eo: The Official 3-D Comic Book Adaptation, Eclipse Comics, 1987 - ISBN 99905-3-456-X