Charles B. Griffith

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Charles Byron Griffith (* 23. September 1930 in Chicago; † 28. September 2007 in San Diego) war ein US-amerikanischer Drehbuchautor, Schauspieler und Filmregisseur, der durch seine Zusammenarbeit mit Roger Corman einem breiten Publikum bekannt wurde.

Lebenslauf[Bearbeiten]

Charles Byron Grittith wurde in Chicago geboren. Seine Vater arbeitete in einer Vaudeville-Show und sein Großvater arbeitete in einem Zirkus in Manage. Seine Mutter und Großmutter Myrtle Vail waren Schauspielerinnen. Seine Mutter starb 1941 und somit wurde er von seiner Großmutter großgezogen und besuchte später eine Militärschule. Sein erstes Drehbuch schrieb er für die Radioserie Myrt and Marge in der seine Mutter und Großmutter auftraten. Auch an der Fernsehfassung der Radioserie arbeitete er, diese wurde allerdings niemals realisiert.

Durch seinen Freund Jonathan Haze lernte Griffith schließlich Roger Corman kennen, dem zwei Drehbücher für die Western Three Bright Banners und Hangtown vorlegte die von Roger Corman niemals produziert wurde. Allerdings wurde er als ungenannter Drehbuchautor gebeten das Drehbuch für den Film It Conquered the World zu arbeiten. Er bat Roger Corman darum, dass sein Name nicht im Film genannt werden würde. 1956 erhielt er mit Sonntag sollst du sterben seine erste Nennung in einem Film.[1]

Die nächsten sechs Jahre arbeitete er eng mit Roger Corman zusammen und war sein regelmäßiger Drehbuchautor. Sein engster Partner war vor allem Mark Hanna der ihm half die Bücher besser zu promoten.[2]

Nach seinem Erfolg bei Corman wechselte er zu Columbia Pictures, um dort fünf Filme zu produzieren und dort als Regisseur zu arbeiten. Hierüber sagte er einmal:

„They told me to make a list of 100 titles to see if I could do it. Once I did that, they picked out two that would send me on a distant location in Hawaii because they knew I couldn’t make a picture out of the promised budgets: $85,000/black and white and $90,000/color. I really don’t want to get into the Columbia pictures because they thought I was putting them on. Roger thought I told them that I taught him everything he knew, whereas it was actually the other way around.“[2]

Besonders viel Spaß hatte er bei dem Studio nicht und so verließ er dieses nach der Fertigstellung von zwei Filmen um zu Roger Corman zurück zu kehren. Mit verwirklichte er schließlich Filme wie Beast from Haunted Cave (1958), Ski Troop Attack (1959) oder Creature from the Haunted Sea (1961).

1960 wandte er sich zusammen mit Corman der Schwarzen Komödie zu und er schrieb die Drehbücher für die Filme Das Vermächtnis des Prof. Bondi oder Kleiner Laden voller Schrecken. Hierfür erhielt er gerade einmal 800 US-Dollar.

Im gleichen Jahr produzierte Griffith zusammen mit Mel Welles einen Kriegsfilm über den arabischen und israelischen Konflikt, den er trotz seines Lebens in Israel nicht fertigstellen konnte.[3] Zwei Jahre später kehrte er zu Corman wieder zurück um den Film Schnelle Autos und Affären (1963) fertig zu stellen.

Er lebte später hauptsächlich in Europa und arbeitete immer wieder mit Corman zusammen. Unter anderem um mit ihm den Film Death Race 2000 fertig zu stellen.

Ab den 1980er-Jahren schrieb er hauptsächlich Bücher und reiste durch die Welt um Drehbücher zu schreiben.[4]

1982 konnte er die Präsentation des Theatersstücks von Little Shop of Horrors erleben und 1986 die Neuverfilmung des Films.[5]

1989 übernahm er die Regie des Films Ein Königreich vor unserer Zeit 2, der sein letzter Film werden sollte. Er verstarb am 28. September 2007 in San Diego.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Dennis Fischer, 'Charles B. Griffith: Not of this Earth', McGilligan, Patrick. Ed Backstory 3: Interviews with Screenwriters of the 60s Berkeley: University of California Press, c1997 1997 retrieved 22 June 2012
  2. 2,0 2,1 Aaron W. Graham, 'Little Shop of Genres: An interview with Charles B. Griffith', Senses of Cinema, 15 April, 2005 accessed 25 June 2012
  3. 'Unions Settle for $5,000 in Stymied Film', Los Angeles Times (1923-Current File) [Los Angeles, Calif] 07 Dec 1963: 10.
  4. 'Charles B. Griffith, 77, screenwriter', Variety, 1 October 2007 accessed 26 June 2012
  5. Beverly Gray, Roger Corman: Blood Sucking Vampires, Flesh Eating Cockroaches and Driller Killers AZ Ferris Publications 2014 p 54-55