Chloë Grace Moretz

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chloë Grace Moretz

Chloë Grace Moretz (* 10. Februar 1997 in Atlanta, Georgia) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. International bekannt wurde sie durch den Film Kick-Ass. Daneben ist die 165 cm große Schauspielerin auch als Model tätig und stand als solches bei den Firmen Dior und Calvin Klein unter Vertrag.[1] Nach erfolgreichen Abschluss der Highschool würde Moretz gern an der Columbia University Kriminalpsychologie und Kunstgeschichte studieren.[2]

Biografie[Bearbeiten]

Leben in Georgia und New York[Bearbeiten]

Chloë Moretz wurde in Atlanta geboren und wuchs in Cartersville (Bartow County) auf. Sie beschreibt ihre Familie als "äußerst christlich". Ihr Vater, McCoy Moretz, ist plastischer Chirurg und ihre Mutter Teri eine ehemalige Krankenschwester. Mit Brandon, Trevor, Colin und Ethan besitzt Chloë Moretz vier ältere Brüder. Ihre ältere Schwester Katy Jane verstarb bereits 1988, einen Tag nach ihrer Geburt.

2001 zog Chloë Moretz zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder Trevor nach New York, nachdem sich dieser dort auf einer Schauspielschule angemeldet hatte. Bereits in Cartersville nahm Bruder Trevor kleinere Videos auf, in denen seine damals vierjährige Schwester kleinere Rollen spielte. In New York übte Trevor Moretz ein Jahr später mit seiner Schwester seine Texte ein und aufgrund dessen interessierte diese sich nun selbst für die Schauspielerei. So wurde Trevor Moretz der Schauspieltrainer seiner Schwester.[3] In New York begann Chloë Moretz als Model für eine Kinderagentur zu arbeiten und trat in einigen TV-Spots auf.[3] 2003 erfolgte der Umzug der Familie an die Westküste, wo sie sich in Los Angeles niederließen.

Beginn der Filmkarriere und Synchronrollen[Bearbeiten]

Die siebenjährige Chloë Moretz hatte 2004 ihre erste TV-Rolle, als sie in zwei Folgen der Fernsehserie The Guardian das Mädchen Violett verkörperte. Ein Jahr später begann sie ihre Kinokarriere, als sie die Rolle der Molly im Film Heart of the Beholder übernahm. Im selben Jahr stand Chloë Moretz erstmals für einen Horrorfilm vor der Kamera, als sie Chelsea Lutz in The Amityville Horror verkörperte.

2006 wurde Chloë Moretz für kleinere Gast- und Nebenrollen eingesetzt. So spielte sie bei Big Momma's House 2 mit und wirkte auch in verschiedenen TV-Serien mit. So spielte sie unter anderm in My Name is Earl und Desperate Housewives mit. Seit 2007 betätigt sich Chloë Moretz auch als Synchronsprecherin und eines ihrer großen Vorbilder ist Nathalie Portman.[4]

Internationaler Durchbruch als Schauspielerin[Bearbeiten]

2010 schaffte die dreizehnjährige Chloë Moretz den internationalen Durchbruch als Schauspielerin, als sie 2009 die Rolle der Mindy Macready im Actionfilm Kick-Ass übernahm. Diese zog als "Hit-Girl" gegen das Verbrechen und Chloë Moretz spielte mit ihrer grandios dargestellten Gefühlsarmut bei gleichzeitiger Kaltschnäuzigkeit ihre erwachsenen Schauspielerkollegen wie Nicolas Gage an die Wand.[5] Seinen großen Erfolg verdankte dieser unabhängig produzierte Film vor allem dem Charakter "Hit-Girl", da vor allem diese durch zahlreiche Kampf- und Tötungsszenen den Film dominierte. Bereits 2008 hatte sich die damals elfjährige Chloë Moretz für diese Rolle beworben und um fast alle Stunts in diesem Film übernehmen zu können, wurde sie drei Monate vor den Dreharbeiten in Toronto in einer Stuntschule ausgebildet. Für ihre Rolle als "Hit-Girl" wurde Chloë Moretz mehrfach ausgezeichnet.

Chloë Moretz als Teenstar[Bearbeiten]

2010 verkörperte Chloë Moretz den Charakter der Abby in Let Me In und besaß damit eine der beiden Hauptrollen. Ihre Darstellung des unglücklichen Vampirmädchens in dem Film übertraf jene der Lina Leandersson bei Weitem. Ihr gelang es, die Qualen der unfreiwilligen Unsterblichkeit deutlich auf den Film zu übertragen und zu verkörpern. Chloë Moretz wurde für diese Rolle mehrfach ausgezeichnet und begründete mit dieser Rolle endgültig ihren Status als Teenstar.

2011 spielte Chloë Moretz die Rolle der Isabelle im Film Hugo erneut eine der beiden Hauptrollen. Für diese Rolle musste sich Moretz einen britischen Akzent aneignen, spielte der Film doch im Europa der 1930er Jahre. Noch im selben Jahr spielte sie im Independentfilm Hick die Hauptrolle und verkörperte dort den Charakter der Luli McMullen. Dieser Film gilt als "Underdog" unter den unabhängigen Produktionen, da er als brutal gilt und sich unter anderem mit Nymphophilie beschäftigt. Chloë Moretz spielte auch 2011 an der Seite von Johnny Depp die Rolle der Carolyn Stoddard im Film Dark Shadows, deren Familie ein 200-jähriges düsteres Geheimnis hütet.

In den Jahren 2011 und 2012 war Moretz erneut in einer Fernsehserie vertreten, als sie in zwei Folgen der Reihe "30 Rock" die Rolle der Kaylie Hooper übernahm. Im März 2012 drehte Chloë Moretz im kanadischen Toronto eine Neuverfilmung des Filmes Carrie, in dem sie erneut die Hauptrolle erhielt, und machte gleichzeitig im Frühjahr 2012 ihren Führerschein auf einen Schaltwagen.[6] Im Mai des gleichen Jahres bewarb sich Chloë Moretz für die Rolle der Maggie und wurde angenommen. Diese war die Hauptrolle für den gleichnamigen Film und behandelte die Geschichte eines sechszehnjährigen Mädchens, dass sich innerhalb von sechs Monaten in einen Zombie verwandelte.[7][8][9] Chloë Moretz dreht mehrere Filme jährlich. Dennoch hat die Darstellerin nicht das Gefühl, sie würde ihre Jugend verpassen. Vielmehr läge ihr großer Traum in der Schauspielerei und sei froh, diesen ausleben zu können. Auch freue sie sich, dass sie in ihrer Familie so viel Rückhalt finde, bekannte Moretz in einem Interview.[10]

Kick-Ass 2[Bearbeiten]

Noch im Jahr 2012 wurde bekannt, dass Chloë Moretz für die Fortsetzung von Kick-Ass als "Hit-Girl" verpflichtet wurde. Die Dreharbeiten fanden ab September 2012 statt und der Film soll bereits 2013 seine Premiere feiern. Ihre geplante Rolle in dem Film The Wilderness of James, dessen Dreh im Oktober 2012 stattfinden sollte, gab Moretz wegen der Überschneidung mit den Dreharbeiten zu "Kick-Ass 2" an Isabelle Fuhrman ab.[11]

Filmografie nach Erscheinungsjahr[Bearbeiten]

Jahr Film Rolle Besonderheit
2005 Heart of the Beholder Molly
2005 The Amityville Horror Chelsea Lutz Nominiert für:
Young Artist Award for Best Performance in a Feature Film — Young actress Age Ten or Younger
2005 The Family Plan Junge Charlie TV-Film, Szenen geschnitten
2005 Today You Die Mädchen im St. Thomas Hospital Nur auf DVD erschienen.
2006 Big Momma's House Carrie Nominiert für:
Young Artist Award for Best Performance in a Feature Film — Young actress Age Ten or Younger
2006 Room 6 Melissa Norman
2006 Wicked Little Thinks Emma Tunny
2007 The Cure Emily Fernsehfilm
2007 The Third Nail Hailey
2007 Hallowed Ground Sabrina
2007 My Friends Tigger & Pooh: Super Sleuth Christmas Movie Darby Stimme. Nur auf DVD erschienen. Nominiert für:
Young Artist Award for Best Performance in a Voice-Over Role — Young actress
2008 The Eye Alicia
2008 The Poker House Cammie
2008 Bolt Junge Penny Stimme.
2009 Tigger and Pooh and A Musical Too Darby Stimme. Nur auf DVD erschienen.
2009 Not Forgotten Toby Bishop
2009 (500) Days of Summer Rachel Hansen Nominiert für:
Young Artist Award for Best Performance in a Feature Film — Supporting Actress
2010 Gregs Tagebuch — Von Idioten umzingelt! Angie Steadman Ausgezeichnet mit:
Central Ohio Film Critics Association for Breakthrough Film Artist
Young Artist Award for Best Performance in a Feature Film — Young Ensemble Cast
Nominiert für:
Central Ohio Film Critics Association for Actor of the Year
2010 Kick-Ass Mindy Macready / Hit-Girl Ausgezeichnet mit:
Austin Film Critics Association Award for Breakthrough Artist Award
Central Ohio Film Critics Association for Breakthrough Film Artist
Constellation Award for Best Female Performance in a 2010 Film, TV-Movie, or Mini-Series
Empire Award for Best Newcomer
IGN Movie Award for Best Actress
MTV Movie Awards for Best Breakout Star
MTV Movie Awards for Biggest Badass Star
Scream Awards for Best Breakthrough Performance — Female
Nominiert für:
Broadcast Film Critics Association Award for Best Young Performance
Central Ohio Film Critics Association for Actor of the Year
Detroit Film Critics Society Award for Breakthrough Performance
MTV Movie Award for Best Fight
Phoenix Film Critics Society Award for Best Supporting Actress
Scream Award for Best Fantasy Actress
Scream Award for Best Superhero
Teen Choice Award for Choice Movie — Female Breakout
Young Artist Award for Best Performance in a Feature Film — Leading Young Actress
2010 Jack im Reich der Riesen Mädchen in Not / Jillian Nur auf DVD erschienen.
2010 Let Me In Abby Ausgezeichnet mit:
Austin Film Critics Association Award for Breakthrough Artist Award
Central Ohio Film Critics Association for Breakthrough Film Artist
Empire Award for Best Newcomer
Saturn Award for Best Performance by a Young Actor
Scream Award for Best Horror Actress
Nominiert für:
Broadcast Film Critics Association Award for Best Young Performance
Central Ohio Film Critics Association for Actor of the Year
Detroit Film Critics Society Award for Breakthrough Performance
Young Artist Award for Best Performance in a Feature Film — Young Ensemble Cast
2011 Our Deal Veronica
2011 Texas Killing Fields — Schreiendes Land Anne Sliger
2011 Hick (Film) Luli McMullen
2011 Hugo Isabelle Ausgezeichnet mit:
Pending—People's Choice Award for Favorite Movie Star under 25
2011 Scary Girl Enid Krysinski
2012 Dark Shadows Carolyn Stoddard
2013 Movie 43 unbekannt
2013 Carrie Carrie White
2013 Kick-Ass 2 Mindy Mcready/Hit-Girl
2013 The Devil and the Deep Blue Sea Millie
2013 The Rute Alexandria Heller
2013 The Drummer Jennifer Wilson
2013 Dance of the Mirlitons unbekannt
2013 Maggie Maggie
2015 Trolls Jemma

Literatur[Bearbeiten]

  • Emily Smith: The Chloë Grace Moretz Handbook. Tebbo, 2011, ISBN 978-1-74333-491-1 (englisch, 146 S.).
  • John Bankston: Day by Day with Chloë Moretz. Mitchell Lane Publishers, 2012, ISBN 978-1-61228-328-9 (englisch, 32 S.).

Weblinks[Bearbeiten]

Commons Commons: Chloë Grace Moretz– Medien zum Thema

Einzelnachweise[Bearbeiten]