Chris G. Maier

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chris G. Maier (eigentlich Christian Maier; * 8. Dezember 1971 in Düsseldorf) ist ein deutscher Enthüllungsjournalist, Fernseh- und Werbefilmproduzent.

Jugend[Bearbeiten]

Maier wurde zwar in Düsseldorf geboren, wuchs aber zwischen 1984 und 1992 in Rinteln auf. 1992 lebte er ein Jahr in Thailand und ab 1993 weitere zehn Monate auf den Seychellen.

Karriere[Bearbeiten]

Chris G. Maier arbeitete nach seinem journalistischem Studiengang an der Medienakademie in Leipzig zunächst in der RTL Redaktion Explosiv. Später arbeitete er bei beim Düsseldorfer Das Redaktionsbüro und fertigte Beiträge für die Fernsehsendungen TAFF, 'Blitz und Explosiv. Er drehte als Autor in Südamerika, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Österreich. Nach einem Jahr verließ er die Firma und arbeitete als freier Redakteur für eine Hamburger Produktionsfirma. Maier war als Redakteur und Autor an Sendungen wie Megaman, Die Beautyklinik und Boat of Love beteiligt.[1]

2004 gründete er seine TV-Produktionsfirma, mit eigenen Kameras und Schnittplätzen, deren Inhaber er heute immer noch ist. Seit Ende 2011 produziert seine Firma neben TV-Beiträgen auch Werbespots und redaktionelle Webbeiträge. Weltweites Aufsehen erregte sein Fund, den er während des Formel 1-Auftaktes 2004 in Bahrain machte, als er die russische, als verschollen geglaubte Raumfähre Buran in Bahrain entdeckte.[2] [3]

Für RTL Punkt 12 schlüpfte Maier oft in verschiedene Rollen und produzierte zahlreiche Beiträge mit versteckter Kamera. Im Oktober 2018 verübten zwei inzwischen zu Haft- und Bewährungsstrafen verurteilte Täter, einen Brandanschlag auf sein Auto. Ein Dritter Täter begang Selbstmord, um sich der Verhaftung zu entziehen. Das Feuer schlug auf das Wohnhaus über und Maier und seine Familie kamen gerade so mit dem Leben davon. [4] [5]

Seit 2012 ist er auch bei der Produktion von Filmen beteiligt. Unter anderem als Casting-Agent für den Film The Bay oder als Produzent für die Filme Der Weihnachtsengel von Beverly Hills und This Is Our Christmas. 2019 wurde er Co-Produzent des italo-amerikanischen Horrorfilms Deprivation (2019).

Er ist verheiratet und wohnt seit 2012 in der Nähe von Köln.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.