Cindy Crawford (Pornodarstellerin)

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cindy Crawford (2004)

Cindy Crawford (* 6. Dezember 1980 in Las Vegas, Nevada) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin.

Inhaltsverzeichnis

Karriere[Bearbeiten]

Cindy Crawford begann ihre Karriere im Jahr 2002 und ist bis heute aktiv. Laut IAFD hat sie in 367 Filmen mitgespielt. Das Model Cindy Crawford wollte ihr den Gebrauch des Namens untersagen, bis sie nachweisen konnte, dass es ihr bürgerlicher Name ist.[1]

Sie hat unter anderen in dem Porno-Dokumentarfilm 9to5 – Days in Porn mitgewirkt. Im Zeitraum von 2003 bis 2006 tragen zahlreiche Filme ihren Namen, was ein Indiz für eine große Fangemeinde ist.

Crawford war fünfmal für den AVN Award nominiert und konnte ihn einmal gewinnen. Der Veranstalter zählt den Preis persönlich für sie. Außerdem konnte sie 2007 einen Adultcon Award gewinnen.

Filmauswahl[Bearbeiten]

  • 2003: Cindy's Fairy Tails
  • 2003: Desperately Seeking Cindy
  • 2004: Cindy's Way 1-4
  • 2004: Submission Of Cindy
  • 2005: Girlvert 10
  • 2005: Playing With Cindy Crawford
  • 2005: Spend The Night With Cindy
  • 2006: Violation Of Cindy Crawford
  • 2006: Mary Carey on the Rise
  • 2007: Dirty Divas
  • 2008: 9to5 – Days in Porn
  • 2009: Slutty and Sluttier 9

Auszeichnungen & Nominierungen[Bearbeiten]

  • 2004: AVN Award Nominierung - Best New Starlet
  • 2005: AVN Award Nominierung - Female Performer of the Year
  • 2006: AVN Award Nominierung - Best Actress - Video
  • 2007: Adultcon Gewinner – Best actress for an oral performance on a man – Stormy Driven[2]
  • 2008: AVN Award Gewinner – Most Outrageous Sex Scene – Ass Blasting Felching Anal Whores[3]
  • 2008: AVN Award Nominierung - Best Group Sex Scene - Video - Janine Loves Jenna
  • 2008: AVN Award Nominierung - Best Oral Sex Scene - Video

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.