Dämon des Meeres

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dämon des Meeres ist ein deutscher Film aus dem Jahr 1931, der als verschollen gilt und unter der Regie von Michael Curtiz entstanden ist.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Ahab Ceeley und sein Halbbruder Derek streiten sich um die Hand von Esther Harper, die Tochter eines Ministers. Allerdings liebt Esther Derek, aus diesem Grund beschließt Ahab auf Walfang zu gehen. Bei einem Angriff von Moby Dick, verliert er ein Bein und kehrt als gebrochener Mann nach Haus zurück. Aus ihm wird nach seiner ein Kapitän, der den Wal Moby Dick töten möchte. Er tötet den Wal und bekommt mit das er von seinem Bruder betrogen wurde. Er tötet Derek und lebt zusammen mit Esther ein glückliches und zufriedenes Leben.[1]

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Dieser Film wurde von den Warner Bros. Pictures veröffentlicht und wurde als deutsche Version von Moby Dick in Deutschland veröffentlicht. Die Geschichte des Films basiert eigentlich auf dem Film The Sea Beast aus dem Jahr 1926.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]