Däumelinchen (1954)

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Däumelinchen
Produktionsland Deutschland
Erscheinungsjahr 1954
Länge 10 Minuten
Stab
Regie Lotte Reiniger
Carl Koch
Drehbuch Lotte Reiniger
Hans Christian Andersen
Musik Freddie Phillips
Synchronisation

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Kein Originaltitel angegeben

Däumelinchen ist ein deutscher Scherenschnittfilm des Jahres 1954, der unter der Regie von Lotte Reiniger entstand.

Handlung[Bearbeiten]

Die kleine Fee Däumelinchen lebt glücklich und zufrieden auf ihrer Blume, bis sie eines Tages von einem garstigen Frosch entführt wird. Dieser setzt sie auf ein Seerosenblatt und lässt sie dort ganz allein. Auf Grund ihrer Tränen erbarmen sich die Fische und lösen die Seerose aus ihrer Verbindung.

Däumelinchen treibt mit dem Blatt den Fluss entlang und trifft den Sommer über zahlreiche Tiere, die ihr helfen. Schließlich kommt der Winter und nun droht die kleine Fee zu erfrieren. Doch noch rechtzeitig begegnet sie einer Maus, die die kleine Fee als Haushaltshilfe engagiert. Bei der Maus muss sie jedoch erleben, wie diese sie als Braut an einen Bären verkauft und diesen heiraten soll. Allerdings wird sie am Tag ihrer Hochzeit von einer Schwalbe gerettet und in das Reich der Feen zurückgebracht. Dort tanzt sie zusammen mit dem Prinzen der Feen vor einem Tempel und genießt ihr weiteres Leben.

Weblinks[Bearbeiten]