David Wark Griffith

Aus Film-Wiki
(Weitergeleitet von D. W. Griffith)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Under construction icon-blue.svg Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern und entferne anschließend diese Markierung.
David Wark Griffith

David Lewelyn Wark Griffith (häufig nur D. W. Griffith; * 22. Januar 1875 in La Grange, Kentucky; † 23. Juli[1] 1948 in Hollywood, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Schauspieler, Regisseur und Filmproduzent.

Er gilt vielen als Begründer des Erzählkinos und als Schöpfer der filmischen Grammatik. Allerdings ist er nur ein Regisseur der die damalige Kenntnisse für seine Filmproduktionen ausgiebig verwendet hat. Während er für die American Mutoscope and Biograph Company arbeitete, setzte er Elemente wie Großaufnahme und die Parallelmontage konsequent ein.

Sein bedeutendster und zu gleich umstrittendster Film wurde Die Geburt einer Nation aus dem Jahr 1915. Der dreistündige Film glorifizierte den Ku Klux Klan. Trotz allem wurde der 110.000 US-Dollar teure Film ein richtiger Blockbuster der frühen Kinogeschichte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. s. Brockhaus20, Bd. 9, S. 146 & Britannica online