Das boxende Känguruh

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Das boxende Känguruh
Produktionsland Deutschland
Originalsprache stumm
Erscheinungsjahr 1895
Stab
Regie Max Skladanowsky
Produktion Max Skladanowsky

Das boxende Känguruh ist ein deutscher Kurzfilm der unter der Regie von Max Skladanowsky im Jahr 1895 entstanden ist. Der Film feierte am 1. November 1895 im Wintergartenprogramm der Gebrüder Skladanowsky seine Weltpremiere.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film zeigt einen Boxkampf vor einer weißen Wand zwischen einem Mann und einem Känguruh mit Boxhandschuhen. Das Känguruh landet viele schwere Treffer gegen den Mann.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film wurde zusammen mit den Filmen Akrobatisches Potpourri, Italienischer Bauerntanz, Komisches Reck, Serpentinen Tanz, Der Jongleur Paul Petras, Kamarinskaja, Ringkampf und Apotheose im Wintergarten am 1. November 1895 vorgeführt. Der Film gehört zu den ersten bedeutenden Filmen des Deutschen Films.

Die Staatsbürger Zeitung berichtete am 5. November 1895 über die Filme Folgendes:

„Das Finale der Vorstellung springt auf die kleinere Bühne des Bioscop über. Der ingeniöse Techniker benutzt hier ergötzliche Momentphotographie und bringt sie in vergrößerter Form zur Darstellung, aber nicht starr, sondern lebendig. Wie er das macht soll der Teufel wissen“.

Weblinks[Bearbeiten]