Daybreak in Udi

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelDaybreak in Udi
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch, Igbo
Erscheinungsjahr1949
Länge37 Minuten
Stab
RegieTerry Bishop
DrehbuchMontagu Slater
ProduktionMax Anderson
MusikWilliam Alwyn
KameraFred Gamage
SchnittTerry Trench
Besetzung

Daybreak in Udi ist ein britischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 1949. Der Film wurde von der Crown Film Unit produziert.

Handlung[Bearbeiten]

Der Film beginnt damit wie die engagierten Lehrer Iruka und Dominic das Gespräch mit E.R. Chadwick, dem British District Officer suchen. Sie möchten in ihrem Heimatdorf ein Krankenhaus errichten lassen und bitten um seine Hilfe. Bei der Versammlung der Dorfältesten sind fast alle außer Eze für den Bau des Krankenhauses.

Kurz darauf wird das Krankenhaus von Dorfbewohnern errichtet und E.R. Chadwick unterstützt sie mit Material. Trotzdem versucht Eze den Glauben an einem Fluch zu verbreiten und erzählt, dass Kinder die in diesem Krankenhaus geboren werden entweder tot oder deformiert auf die Welt kommen würden. Trotz versucht eine mittlere Ehefrau ihr Kind in dem Gebäude zu bekommen. Hierbei werden sie von Eze der sich zusammen mit einigen anderen als Dämon verkleidet hat, gestört. Der Hebamme gelingt es diesen Dämon mit heißen Wasser zu vertreiben.

Das Kind kommt gesund zur Welt und die Nachricht wird mit einem Fest aufgenommen, bei dem der Bau einer Straße geplant wird.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film entstand im heutigen nigerianischen Bundesstaat Enugu. Der Film wurde 1950 mit einem Oscar in der Kategorie Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet. Der Film wurde auch mit einem British Academy Film Award in der gleichen Kategorie ausgezeichnet.[1]

Der Oscar verschwand 1952 unter einigen merkwürdigen Umständen.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]