Der Pfarrer, meine Tochter und ich

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelDer Pfarrer, meine Tochter und ich
OriginaltitelPastor Shepherd
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2010
Länge91 Minuten
Stab
RegieEdwin L. Marshall
DrehbuchBen Going
Matthew F. Perry
ProduktionJames Swisher
Edwin L. Marshall
Pastor Shepherd
Danny Trejo uvm.
MusikRyan Leach
KameraMark Putnam
Besetzung

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Originaltitel existiert nicht als Lemma

Der Pfarrer, meine Tochter und ich ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 2010, die als Direct-to-Video-Produktion am 16. April 2010 veröffentlicht wurde. Regie führte Edwin L. Marshall. Der Film fand im Jahr 2011 mit dem Kurzfilm Behave eine Fortsetzung. Der Film zieht Fernsehprediger durch den Kakao.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Pastor Shepherd ist sehr erfolgreich mit zahlreichen Youtube-Videos, in denen er die Zuschauer um Geld bittet um seine Version der "christlichen Botschaft" besser verbreiten zu können. Das war nicht immer so, bevor er Pastor Shepherd wurde, war ein einfacher Verkäufer für Tierpräparationen. Allerdings war er ein schlechter Verkäufer, der seit vielen Monaten keinen einzigen Verkauf mehr hinbekommen hat.

Shepherds Nachbar Phil Harrison ist von ihm wenig begeistert, da Shepherd sein Englisch überhaupt nicht versteht. Seine Tochter Annamarie-ah Harrison hält ihn für einen Norman-Bates-Verschnitt, da Shepherd in seinem Gartenhaus mit der Kettensäge arbeitet. Sie nimmt an, dass er Leichen zerstückelt und abends verbrennt. Shepherds Mutter sitzt nur noch vor dem Fernseher und sieht einem Fernsehprediger zu, der über die Endzeit spricht und ständig um Spenden bittet. Sie gehört zu seinen größten Spendern, allerdings spricht sie mit Shepherd kein einziges Wort und ignoriert ihn.

Als ein Arzt Shepherds Mutter untersucht, sagt er zu ihm, dass innerlich tot wäre und das er mit ihr etwas spaßiges unternehmen soll. Aus diesem Grund ist Shepherd verzweifelt und versucht in seinem Job Erfolg zu haben. Er trifft auf eine ältere Dame, die ihm ebenfalls den Ratschlag gibt mit seiner Mutter etwas zu unternehmen. Shepherd kündigt seinen Job und Annamarie-ah findet heraus, dass Shepherd Jesus-Figuren fertigt und diese vernichtet.

Shepherd beschließt seine Mutter zu einem großen Revival-Event von Pastor Dirk Heartspeaker zu bringen, um mit ihr ein paar schöne Tage zu verbringen. Shepherd wird hierbei von Phil und Annamarie-ah unterstützt. Es beginnt eine abenteuerliche Reise, bei dem Phil und Annamarie-ah von Polizisten als Entführer gehalten werden, sie auf den Lieblingsradiomoderator seiner Mutter treffen und schließlich an dem großen Event teilnehmen.

Dirk Heartspeaker versucht an seiner Mutter ein Wunder zu vollbringen, allerdings gelingt es ihm nicht und sie liegt im Sterben. Shepherd spricht zu seiner Mutter und überzeugt sie mit der Kraft Gottes wieder ins Leben zurückzukehren. Aus Shepherd wird schließlich auf Grund der Ereignisse Pastor Shepherd, der alles tut um seine Mutter stolz zu machen und erfolgreich zu sein.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Im Jahr 2009 gab es einen kleinen Skandal bei dem Fernsehprediger wie Paula White, Joyce Meyer und Benny Hinn in die Kritik gerieten. Sie sollen das Geld aus den Taschen ihrer Zuschauer gezogen haben und damit ein Luxusleben finanziert haben.[1] Genau auf diese Masche spielt der Film an, da Dirk Heartspeaker versucht richtig viel Geld mit dem Christentum zu verdienen.

Später wurden einige Youtube-Videos veröffentlicht bei dem Pastor Shephard selbst in der Prayer Hour versucht das Geld den Leuten aus der Tasche zu ziehen mit verrückten Plänen wie einer Jesus Plane.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]