Der Pottkoch

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorlage:Infobox Fernsehsendung/Wartung/Alte Parameter
Produktionsdaten
Originaltitel: Der Pottkoch
Produktionsjahr(e): 2012
Produktions-
unternehmen:
Tvision GmbH
Dauer: etwa 30 Minuten
Ausstrahlungsturnus: wöchentlich
Episodenzahl: 3 in 1 Staffel
Genre: Doku-Soap
Deutschsprachige
Erstausstrahlung:
8. Januar 2012[1]
auf WDR Fernsehen
User-Wertung
0.00
(0 Stimmen)

Der Pottkoch ist eine dreiteilige Fernsehserie des WDR Fernsehens, deren 1. Folge am 8. Januar 2012 ausgestrahlt wurde. Ab dem 24. Februar 2012 wurden die 3 Folgen wöchentlich innerhalb von drei Wochen ausgestrahlt und am 23. und 30. Juni sowie am 7. Juli 2012 wiederholt.[2].

In der WDR-Serie wird vom „Pottkoch“ Tom Waschats soziales Engagements als Koch gezeigt. Hierbei hilft Waschat drei sozialen Einrichtungen, indem er ihnen zeigt, wie sie mittels Eigeninitiative die Qualität der zubereiteten Mahlzeiten bei geringerem finanziellem Aufwand verbessern können. Von Waschat wird dabei anhand von Einzelbeispielen dargelegt, wie man eine gesunde und schmackhafte Ernährung auch mit beschränkten finanziellen Mitteln umsetzen kann.[3]

Episoden[Bearbeiten]

Nr. Titel Inhalt
1. Hilferuf aus Wattenscheid Waschat zeigt einer Familie, die in prekären finanziellen Verhältnissen lebt, wie man trotz geringer finanzieller Ressourcen eine gesunde Ernährung der Familie sicherstellen kann.[4]
2. Ein Kinderheim in Gelsenkirchen braucht Hilfe Organisation und Optimierung der Verpflegung von Kindern in einem finanziell notleidenden Kindergarten. Umstellung der Verpflegung von Schülern in einer Ganztagesschule auf gesundes und schmackhaftes Essen bei gleichzeitig gesenkten Kosten.[2]
3. Ein Bochumer Pferdehof in Not Auf einem Ponyhof in Bochum, der ihn um seine Hilfe bat, organisierte Waschat eine Selbstverpflegungsaktion der nach der Schule zum Reitunterricht gehenden Reitmädchen, die lernten, mit ihren bescheidenen finanziellen Mitteln und den beschränkten Möglichkeiten des Ponyhofes sich ein gesundes und ausgewogenes Mittagessen zuzubereiten. Auch um den Tierschutz auf dem Hof kümmerte er sich und sorgte - auf Grund seiner Beziehungen - dafür, dass ein Pferdezahnarzt sich der Reitponys annahm.[2]

Tom Waschat[Bearbeiten]

Das Motto von Tom Waschat, dem „Pottkoch“, lautet: „Gesund und lecker und günstig essen.“ In Duisburg-Bruckhausen hat der sogenannte Pottkoch seine „Kleine Kochschule“, wo er ehrenamtlich zweimal wöchtentlich Interessierten kostenlos gesundes und preisgünstiges Kochen beibringt.[5] Dabei will er vor allem Kindern aus unteren sozialen Schichten, die Koch-AG der Grundschule Bruckhausen und dem örtlichen Kindergarten angehören, vermitteln, dass man auch mit wenig Geld ein gesundes und schmackhaftes Essen zubereiten kann.[6] Vor allem sein soziales Engagement hat den „Pottkoch“ Tom Waschat über Duisburg hinaus im gesamten Ruhrgebiet bekannt gemacht.[3] An vier Tagen pro Woche arbeitet als Küchendirektor in Münster, wo mehrere angesehene Restaurants betreut. [7] Bei seiner Tätigkeit für das Restaurant Hamborner Ratskeller in Duisburg-Hamborner beschäftigte er sich mit der Integration schwieriger Jugendlicher in ein Küchenteam.[8]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.