Die strengsten Eltern der Welt

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die strengsten Eltern der Welt ist eine Doku-Soap-Serie im deutschen Fernsehen. Die Sendung läuft auf Kabel eins.

In der Sendung werden Kinder und Jugendliche dargestellt, die in ihren Familien und Schulen durch Rücksichts- und Respektlosigkeit, oft ergänzt durch exzessiven Alkohol-, Drogenkonsum und Gewalttätigkeit aufgefallen sind.

Kabel Eins nennt die Teilnehmer auf seiner Website „Terror-Teenies“.

Sie werden für etwa eine Woche in eine ihnen völlig unbekannte Umgebung in ein fremdes Land geschickt, in der sie sich in einem neuen Umfeld vor allem sozial bewähren und ihren Mitmenschen Respekt entgegenbringen sollen. Sie müssen meist unter eher unkomfortablen Bedingungen leben und ihnen unangenehme Arbeiten verrichten. Oft spielt Landwirtschaft und die Pflicht, für die Ernährung der Gemeinschaft mitwirken zu müssen, eine Rolle. Die Jugendlichen sind bei Reiseantritt ahnungslos - sie glauben, auf eine gewöhnliche Ferienreise geschickt zu werden. Die neue Familie spricht in der Regel nicht Deutsch, und da die Jugendlichen selten über gute Englischkenntnisse verfügen, müssen sie meist mittels Übersetzern mit den Gasteltern kommunizieren.

Das Original-Konzept der Sendung stammt von der britischen Produktionsfirma TwentyTwenty Television, die die Sendung urspränglich für die BBC herstellte. Außer auf BBC lief die Sendung unter dem Namen „The World’s Strictest Parents“ auch in den USA auf dem Kanal CMT und in Australien auf Channel Seven mit auf die beiden Länder zugeschnittenen, eigenen Versionen.


Inhaltsverzeichnis

Staffeln[Bearbeiten]

Staffel 1 (2009)[Bearbeiten]

Episode Jugendliche Familie Episode Jugendliche Familie
1 Sarah und Thomas Familie Waldner in Kanada [1] 8 Dustin und Jeffrey Familie Tejada in Peru[1]
2 Fabian und Julia Familie ? in Namibia [1] 9 Anna und Michael Familie Urbanskis in Südafrika[1]
3 Kay und Nicole Familie Brunner in derSchweiz [1] 10 Wiederholung aller Familien [1]
4 Michael und Jennifer Familie Urbanski in Südafrika [1] 11 Lilli und Stanislav Familie Fedorenko in Sibirien [1]
5 Anna und Pisei
Stephen und Agnes
Familie Dahl in Montana
Friedrich Familie in Marokko [1]
12 Yvonne und Michel Familie Liebich in Griechenland[1]
6 Caroline und Vivien Familie Akorli in Ghana [1] 13 Louis and Sarah Familie Krämer in Deutschland [1]
7 Jaqueline und Mandy Familie ? in Patagonien [1] 14 Justin und ? ? [1]

Staffel 2 (2010)[Bearbeiten]

Episode Jugendliche Familie Episode Jugendliche Familie
1 Jenny und Dennis Familie Tjazerua-Auala in Namibia [1] 6 Michele and Daria Familie Pokarel in Nepal[1]
2 Michaela und Tino Familie Carloanta in Rumänien [1] 7 Aylin und Markus Familie Sairua in Kenia[1]
3 Dominic und Alicia Familie Maksymyuk in der Ukraine [1] 8 Soner und Laura Familie Ross in Finnland [1]
4 Robin und Vivien Familie Lengenberg in Seattle [1] 9 Shiva und Nico Familie ? in Spanien [1]
5 Vivien und Marcel Familie Spence-Blackwell in Neuseeland [1] 10 Anna und Laura Familie Dahl in Montana[1]

Staffel 3 (2011)[Bearbeiten]

Episode Jugendliche Familie Episode Jugendliche Familie
1 Jessika und Basti Familie Dieme in Senegal [1] 7 Sascha und Janine Family Miguras in Sibirien [1]
2 Laura und Marlon Familie Bishnoi in Indien [1] 8 Dennis und Michelle Familie Muluneh in Äthiopien [1]
3 Antonia und Max Familie Machaca in Peru [1] 9 Dennis und Janet Familie Bozjigon in der Mongolei [1]
4 Dominik und Kalica Familie Erdal in der Türkei [1] 10 Maurice und Angelina Familie Pataxó in Brasilien [1]
5 Michele und Daria Familie Pokarel in Nepal [1] 11 Danny und Jasmin Familie Lundberg in Island [1]
6 Samer und Dana Familie Marika in Australien [1] 12 Marta und Fabian Familie ? in Madagaskar [1]
13 Timmy und Anne Familie Lopes auf den Kapverdischen Inseln [1]

Weitere Länder[Bearbeiten]

Die Sendung läuft außer in Großbritannien, USA und Australien auch in Dänemark (unter dem Titel "Verdens strengeste forældre") auf dem dänischen Kanal TV3 und in Polen (Titel: "Surowi Rodzicie") auf dem polnischen Kanal TVN

Kritik[Bearbeiten]

Das Hamburger Abendblatt kritisiert die Sendung in einem Artikel vom 2. März 2009, Jugendliche würden hier spekulativ als Negativ-Beispiele vorgeführt, wo fachkundige Pädagogik angebracht gewesen wäre. Die Teilnehmer würden völlig unvorbereitet in ein Desaster geschickt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]