Eegah

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Eegah
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1962
Länge 90 Minuten
Stab
Regie Arch Hall Sr.
Drehbuch Bob Wehling und Arch Hall Sr.
Produktion Arch Hall Sr.
Musik André Brummer
Kamera Vilis Lapenieks
Ray Dennis Steckler
Schnitt Don Schneider
Besetzung

Eegah ist ein US-amerikanischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1962 mit Arch Hall Jr., Marilyn Manning und Richard Kiel in den Hauptrollen. Regie führte Arch Hall Sr., der auch das Drehbuch für den Film schrieb. Der Film wird von Filmkritikern wie Michael Medved zu den schlechtesten Filmen der Filmgeschichte gezählt.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Roxy Miller möchte sich eigentlich mit ihrem Freund Tom Nelson zum Schwimmen treffen. Auf der Fahrt dorthin begegnet sie einem bärtigen Giganten, der ihr Auto stoppt. Sie stellt sich tot und der Gigant ist mehr als neugierig. Kurz darauf erscheint Tom und der Gigant verschwindet. Kurz darauf fahren beide in ein Restaurant, wo Roxy das erlebte ihren Vater Robert Miller erzählt. Er glaubt ihr kein Wort und schickt sie und ihren Freund zum Schwimmen. Allerdings möchte Roxy beweisen, dass sie sich die Geschichte nicht ausgedacht hat, aus diesem Grund fahren sie am nächsten Tag in die Wüste, wo sich der Vorfall ereignet hat. Dort entdecken sie die Fußspuren eines Riesen.

Robert Miller beginnt am nächsten Tag mit der Suche nach dem Giganten. Hierbei hat er einen Unfall und wird von dem Giganten in seine Höhle verfrachtet. Roxy und Tom machen sich Sorgen um ihn und fahren ebenfalls in die Wüste. Dort finden sie einige Gegenstände von Robert Miller. Roxy wird schließlich von dem Giganten entführt und Tom begibt sich alleine auf die Suche. Roxy trifft wieder auf ihren Vater und erlebt, dass der Gigant namens Eegah einen starken Familienbezug zu seiner verstorbenen Familie besitzt. Er stellt seinen mumifizierten Vorfahren seine neue Freundin Roxy vor. Sie ist allerdings weniger von ihm begeistert und denkt mit ihrem Vater an Flucht.

Nachdem Eegah von Roxy rasiert wurde, verlockt ihn zu einem Schäferstündchen. Allerdings nutzt sie diese zur Flucht und trifft mit ihrem Vater auf Tom. Sie fliehen und der Eegah vermisst seine Liebe. Er folgt ihrem Geruch in die Stadt und sorgt dort für Angst und Schrecken. Währenddessen sind Roxy, Tom und ihr Vater auf einer Party. Sie denkt eigentlich an den sanften Riesen. Schließlich erreicht Eegah die Party und wird von den Polizisten erschossen.

Im Epilog des Films erwähnt Robert Miller, das Buch Genesis 4 Vers 32, im vierten Kapitel des Buches Gensis gibt es diesen Vers allerdings nicht, stattdessen ist die zitierte Bibelstelle im 6. Kapitel Vers 4 zu finden. Hierbei handelt es sich um einen klassischen Filmfehler.

„In jenen Tagen gab es auf der Erde die Riesen...[2]

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der 15.000 US-Dollar teure Film wurde im Anschluss an den erfolgreichen Film The Choppers (1961) mit Arch Hall Jr. produziert.[3] The Choppers wurde unter anderem auch von Arch Hall Sr. produziert. Eegah wurde nur produziert, um den Film The Choppers als Double Feature in die Kinos zu bringen, da es Vermarktungsschwierigkeiten für den ersten Film gab.[4] Alan O'Day steuerte neben André Brummer einige Musikstücke bei.

Hall Sr. versuchte eine Elvis Presley ähnliche Figur zu erschaffen und war sich sicher, dass das Eegah auf Grund seiner Rock n' Roll Songs erfolgreich sein zu können. Der Film verwendet außerdem die üblichen Schlock-Elemente und Beach Party-Elemente. Eines der Mitglieder der Band war Deke Richards, der als Deke Lussier auftrat.[5]

Kameraassistent war Ray Dennis Steckler, der später bei Filmen wie Wild Guitar oder The Incredibly Strange Creatures Who Stopped Living and Became Mixed-Up Zombies!!? Regie führte.

Eegahs Höhle befindet sich im Bronson Canyon, hier hatte bereits Ro-Man aus Robot Monster sein Hauptquartier.[6]

Soundtrack[Bearbeiten]

Im Film sind folgende Musikstücke zu hören.

Song Komponist Sänger
Nobody Lives on the Brownsville Road Arch Hall Jr. and the Archers Arch Hall Jr. and the Archers
Valerie Arch Hall Jr. und Deke Richards Arch Hall Jr. and the Archers
Vickie Arch Hall Jr. und Deke Richards Arch Hall Jr. and the Archers

Kritiken[Bearbeiten]

Michael Medved erwähnte den Film in seinem The Fifty Worst Films of All Time und bezeichnete ihn als einen der schlechtesten Filme die jemals produziert wurden. Auch John Wilson der Erfinder der Goldenen Himbeere bezeichnete den Film als einen der 100 Most Enjoyably Bad Movies Ever Made.[7]

In den IMDB-Buttom-Charts befindet sich der Film auf dem 35. Platz.

Einfluß auf die Popkultur[Bearbeiten]

Der Film wurde 1993 in der Kultshow Mystery Science Theater 3000 verwendet und wurde schnell eine Lieblingsfolge der Reihe. Vor allem die Szene in der Eegah rasiert wird und mit der Zunge den Seifenschaum wegleckt, erhielt Kultstatus.[8] Auch der Ausspruch "Watch out for snakes!" gehörte zu den populären Running Gags des Films und wurde in mehreren Folgen der Show verwendet.[9] Dieser Ausspruch wurde auch in The Rick Emerson Show und in der Serie The Office verwendet. Präsentiert wurde Eegah in weiteren Horror Host Shows wie Elvira's Movie Macabre oder Cinema Insomnia.

Es wurde ein Remake des Films mit dem Titel Splathouse Double Feature: The Sadist with Eegah! im Jahr 2014 angekündigt.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Fifty Worst Films of All Time 1978 ISBN 0-446-38119-5.
  2. 1.Mose 6,4
  3. http://www.imdb.com/title/tt0055946/
  4. Interview mit Archie Hall Jr.
  5. Tom Weaver: Earth vs. the sci-fi film makers. McFarland, 2005, ISBN 0-7864-2210-6.
  6. http://www.imdb.com/title/tt0055946/locations?ref_=tt_dt_dt
  7. John Wilson: The Official Razzie Movie Guide: Enjoying the Best of Hollywood's Worst. Grand Central Publishing, 2005, ISBN 0-446-69334-0.
  8. The Mystery Science Theater 3000 Amazing Colossal Episode Guide (ISBN 0-553-37783-3)
  9. The Mystery Science Theater 3000 Amazing Colossal Episode Guide (ISBN 0-553-37783-3)
  10. http://www.imdb.com/title/tt3863942/?ref_=fn_al_tt_1