Evelyn Gutkind-Bienert

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Evelyn Gutkind-Bienert (* 1950) ist eine deutsche Schauspielerin.

Sie begann ihre Karriere 1970 mit dem Erotikfilm Sex pervers in einer Phase, in der Sexfilme in bundesdeutschen Kinos boomten. Sie spielte noch im selben Jahr eine Sexparty-Akrobatin neben Titelheld Claus Tinney sowie namhaften Kollegen wie Arnold Marquis und Ingrid Steeger in Der lüsterne Türke. Neben Steeger spielt sie eine der Hauptrollen in der Sexkomödie Zum zweiten Frühstück: Heiße Liebe. Während ihre eigene Karriere zu Ende geht, verschafft sie 1978 ihrer elfährigen Tochter Katja Bienert eine Hauptrolle im Softporno Die Schulmädchen vom Treffpunkt Zoo, in dem ihre Tochter sich in Großaufnahmen entblößt. Evelyn Gutkind-Bienert, die eine Nebenrolle als Wirtin von Katjas Filmfreund spielt, ist fortan Managerin ihrer Tochter. Sie übernimmt einen Stunt in Wolf Gremms Film Kamikaze 1989 und verabschiedet sich nach einer Komparsenrolle an der Seite ihrer Tochter Katja in Kenn' ich, weiß ich, war ich schon! vom Filmgeschäft.

Weblinks[Bearbeiten]

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.