Film-Wiki

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edison Studio Bronxbis.jpg
Schwesterwikis
Marjorie-Wiki Mittelalter-Lexikon Heraldik-Wiki Andere Wikis PrePedia (poln.) Film-WikiMarjorie-Sisters-03.png

Willkommen im Film-Wiki!

Herzlich willkommen in diesem Wiki, das sich auf Themen rund um den Film spezialisiert hat. 5.416 Benutzer haben bereits 3.693 Artikel erstellt!

Das Film-Wiki ist ein Projekt zum Aufbau einer freien Enzyklopädie rund um den Film. Thematisch werden hier Artikel zum Kino und Fernsehen, Schauspieler und Filmfiguren, Filmtheorie, Filmtechnik, Geschichte und Gegenwart der Filmgeschichte gesammelt. Wir bemühen uns um Neutralität.

Noch sind wir am Anfang, und Sie werden sicher auf einige Unzulänglichkeiten und Lücken stoßen. Zur Mitarbeit sind alle herzlich eingeladen. Jeder kann mit seinem Wissen beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Über unsere Geschichte können Sie hier einige Details in Telegrammform erfahren. Auch für Verbesserungsvorschläge, das Anlegen von gewünschten oder weiteren neuen Artikeln durch Sie als Besucher sind wir sehr dankbar!

Ferner informieren wir über alle Neuigkeiten der Filmwiki auf unserem Twitter-Profil.

Themenübersicht

Geschichte: Filmgeschichte • Deutschland • Österreich • Schweiz • USA • Großbritannien • Frankreich • Italien • mehr …

Gattungen: Autorenfilm • B-Movie • Dokumentarfilm • Jugendfilm • Kinderfilm • Kostümfilm • Kurzfilm • Monumentalfilm • Spielfilm • Stummfilm • Zeichentrickfilm • Mockbuster • mehr …

Genres: Filmgenre • Genre-Theorie • Abenteuerfilm • Actionfilm • Film noir • Horrorfilm • Western • Italowestern • Kriegsfilm • Kriminalfilm • Liebesfilm • Roadmovie • Science-Fiction-Film • Thriller • Rape and Revenge Film • Vampirfilm • mehr …

Rezeption & Wissenschaft: Filmkritik • Filmwissenschaft • Filmzeitschrift • Filmtheorie • Filmanalyse • Photogénie • Suspense • Transkription • mehr …

Gestaltungsmittel & Technik: Filmtechnik • Achsensprung • Anschluss • Bluescreen • Director’s Cut • Einstellung • Filmset • Induktion • Motion Capture • Szene • Szenenbild • Visueller Effekt • Spezialeffekt • Vorspann • mehr …

Institutionen: Filmarchiv • Filmbibliothek • Film Commission • Filmfestival • Filmförderung • Filminstitut • Filmmuseum • Filmpreis (Oscar, Goldene Himbeere) • Kino • Kinemathek

Produktion: Filmproduktion • Produktionsspiegel • Drehbuch • Filmfinanzierung • Dreharbeiten • Filmkamera • Postproduktion • Filmschnitt • Filmmusik • Filmverwertung • Synchronisation

Berufe: Filmstab • Produzent • Regisseur • Schauspieler • Synchronsprecher • Laiendarsteller • Stuntman • Komparse • Cutter • Filmkomponist • Kameramann • Kostümbildner • Maskenbildner • Beleuchter • Tonmeister • Geräuschemacher • Requisiteur • Szenenbildner • VFX Producer • Locationscout • mehr …

Weitere Begriffe: Abspann • Altersfreigabe • Blockbuster • Prequel • Sequel • Neuverfilmung • Filmplakat • Filmtitel

Kuriose Themen: Eintagsfliege • Trinkspiel • Liste der Filme, die als schlecht angesehen werden

Yoshitaka Amano war für das Design von D verantwortlich

Vampire Hunter D: Bloodlust (Originaltitel: 吸血鬼ハンターD ブラッドラスト Banpaia Hantā Dī: Buraddorasuto) ist japanischer Anime-Vampirfilm aus dem Jahr 2000. Der Film entstand unter der Regie von Yoshiaki Kawajiri, der auch das Drehbuch schrieb. Als Grundlage für den Film diente die Novelle Demon Deathchase von Hideyuki Kikuchi aus der Vampire-Hunter-D-Reihe. Der Film ist die Fortsetzung des 1985 erschienen Animefilms Vampire Hunter D, die unter der Regie von Toyo Ashida entstand.

In einer düsteren Zukunft leben die Menschen unter ständiger Bedrohung durch Vampire und Monster. Um sich zu schützen hat sich der Beruf des Kopfgeldjägers ausgebreitet und die Vampire wurden in der Zwischenzeit fast ausgelöscht. In dieser Zeit wird die reiche Charlotte Elbourne von einem Vampir namens Meier Link entführt. Aus diesem Grund wird von ihrem Vater der Dhampir D engagiert, obwohl Charlottes Bruder bereits im Vorfeld andere Vampirjäger engagiert hat, die bereits einen Vorsprung haben.

Diese Gruppe aus Vampirjägern wird von Borgoff angeführt, der mit der Bekämpfung von Vampiren und Monstern grundsätzlich kein Problem hat. Ihr Markenzeichen ist das Kreuz, dass jeder um den Hals trägt, um sich vor den Vampirbissen zu schützen. Als sie gerade ein Dorf von Zombies und Vampiren befreien, erscheint D und hat ihren Vorsprung somit eingeholt. Währenddessen reisen Meier Link und Charlotte als Liebespaar in seiner Kutsche sicher durch die Lande.

Die Idee für eine Fortsetzung von Vampire Hunter D kam, nachdem sich Fans eine Fortsetzung gewünscht haben. Autor Hideyuki Kikuchi kritisierte häufig den billigen Look des Vorgängers.

Die Planung für den neuen Film begann 1997 von Regisseur Yoshiaki Kawajiri und dem Unternehmen Madhouse. Produzent Mataichiro Yamamoto trat mit dem Studio in Verhandlungen um die amerikanischen Rechte an dem Film Wicked City aus dem Jahr 1987 zu erwerben, hierbei hörte er auch von der Produktion des Films Vampire Hunter D: Bloodlust entschied sich dafür, hierfür ebenfalls die amerikanischen Rechte zu erwerben, um den Film auch in die amerikanischen Kinos zu bringen.

Mitarbeit

Neue Autorinnen und Autoren sind stets willkommen. Am Ende soll eine Datenbank entstanden sein, in der man ohne große Mühe zwischen verschiedenen Filmen und deren Darsteller und weiteren Informationen stöbern kann.

Mach mit! Mach mit!
Die Datenbank kann frei bearbeitet werden. Man kann eine neue Seite erstellen indem man den Titel unten einträgt und auf den Knopf drückt.


Tipp: Möchtest Du jedoch zuerst einmal nur üben und Dich mit den zahlreichen Wiki-Funktionen vertraut machen, dann benutze doch einfach die Spielwiese des Marjorie-Wikis.