Film-Wiki

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edison Studio Bronxbis.jpg
Indianajones4.jpg

Willkommen im Film-Wiki!

Herzlich willkommen in diesem Wiki, das sich auf Themen rund um den Film spezialisiert hat. 4.650 Benutzer haben bereits 3.315 Artikel erstellt!

Das Film-Wiki ist ein Projekt zum Aufbau einer freien Enzyklopädie rund um den Film. Thematisch werden hier Artikel zum Kino und Fernsehen, Schauspieler und Filmfiguren, Filmtheorie, Filmtechnik, Geschichte und Gegenwart der Filmgeschichte gesammelt. Wir bemühen uns um Neutralität.

Noch sind wir am Anfang, und Sie werden sicher auf einige Unzulänglichkeiten und Lücken stoßen. Zur Mitarbeit sind alle herzlich eingeladen. Jeder kann mit seinem Wissen beitragen und die Artikel direkt im Browser bearbeiten. Über unsere Geschichte können Sie hier einige Details in Telegrammform erfahren. Auch für Verbesserungsvorschläge, das Anlegen von gewünschten oder weiteren neuen Artikeln durch Sie als Besucher sind wir sehr dankbar!

Ferner informieren wir über alle Neuigkeiten der Filmwiki auf unserem Twitter-Profil.

Themenübersicht

Geschichte: Filmgeschichte • Deutschland • Österreich • Schweiz • USA • Großbritannien • Frankreich • Italien • mehr …

Gattungen: Autorenfilm • B-Movie • Dokumentarfilm • Jugendfilm • Kinderfilm • Kostümfilm • Kurzfilm • Monumentalfilm • Spielfilm • Stummfilm • Zeichentrickfilm • Mockbuster • mehr …

Genres: Filmgenre • Genre-Theorie • Abenteuerfilm • Actionfilm • Film noir • Horrorfilm • Western • Italowestern • Kriegsfilm • Kriminalfilm • Liebesfilm • Roadmovie • Science-Fiction-Film • Thriller • Rape and Revenge Film • Vampirfilm • mehr …

Rezeption & Wissenschaft: Filmkritik • Filmwissenschaft • Filmzeitschrift • Filmtheorie • Filmanalyse • Photogénie • Suspense • Transkription • mehr …

Gestaltungsmittel & Technik: Filmtechnik • Achsensprung • Anschluss • Bluescreen • Director’s Cut • Einstellung • Filmset • Induktion • Motion Capture • Szene • Szenenbild • Visueller Effekt • Spezialeffekt • Vorspann • mehr …

Institutionen: Filmarchiv • Filmbibliothek • Film Commission • Filmfestival • Filmförderung • Filminstitut • Filmmuseum • Filmpreis (Oscar, Goldene Himbeere) • Kino • Kinemathek

Produktion: Filmproduktion • Produktionsspiegel • Drehbuch • Filmfinanzierung • Dreharbeiten • Filmkamera • Postproduktion • Filmschnitt • Filmmusik • Filmverwertung • Synchronisation

Berufe: Filmstab • Produzent • Regisseur • Schauspieler • Synchronsprecher • Laiendarsteller • Stuntman • Komparse • Cutter • Filmkomponist • Kameramann • Kostümbildner • Maskenbildner • Beleuchter • Tonmeister • Geräuschemacher • Requisiteur • Szenenbildner • VFX Producer • Locationscout • mehr …

Weitere Begriffe: Abspann • Altersfreigabe • Blockbuster • Prequel • Sequel • Neuverfilmung • Filmplakat • Filmtitel

Kuriose Themen: Eintagsfliege • Trinkspiel • Liste der Filme, die als schlecht angesehen werden

Tommy Wiseau als Johnny auf einem Publicityfoto

The Room ist ein US-amerikanisches Drama des Filmjahres 2003 von und mit Tommy Wiseau. Der Film wird von einigen Filmkritikern als schlechtester Film aller Zeiten bezeichnet, jedoch bei Trashfilm-Fans hat dieser Film Kultstatus.

Der Bankangestellte Johnny lebt zusammen mit seiner Freundin Lisa in einem Luxusapartment, ist glücklich und zufrieden. Johnny beabsichtigt, seine Freundin in einen Monat heiraten und sein Glück wird durch den Jugendlichen Denny, den er wie einen Sohn behandelt, komplettiert. Doch dieser hat sich ebenfalls in Lisa verliebt und will sie immer wieder küssen. Johnnys bester Freund Mark hingegen ist Single und fühlt sich nicht so ganz glücklich.

Nach einer siebenjährigen Beziehung beginnt Lisa sich zu langweilen, da sie meint, dass Johnny sie zu sehr auf Händen trägt. Lisas Mutter Claudette möchte ihre Tochter versorgt wissen und redet auf sie regelmäßig ein, Johnny nicht zu verlassen. Diese Langeweile hofft sie mit einer Affäre auszugleichen, hierfür hat sie sich den attraktiven Mark ausgesucht, mit dem sie auch ins Bett geht. Kurz danach beginnt Mark die Affäre in Zweifel zu ziehen und fühlt sich wie ein Verräter. Am gleichen Abend kommt Johnny nach Hause, ist völlig deprimiert, da er eine erhoffte Promotion nicht erhalten hat und betrinkt sich mit seiner Freundin. (Hierbei soll er sie geschlagen haben, was im Film selbst nicht zu sehen ist, sondern immer wieder angedeutet wird.)

Der Film enthält zahlreiche Logik- und Anschlußfehler, die teilweise ganze Handlungsstränge in eine Sackgasse führen.

Ein sehr markantes Beispiel hierfür findet sich am Anfang des Films, bei dem Johnny für seine Freundin rote Rosen kauft und von der Verkäuferin nicht erkannt wird, obwohl er laut ihrer Aussage deren Lieblingskunde ist.

Mitarbeit


Neue Autorinnen und Autoren sind stets willkommen. Am Ende soll eine Datenbank entstanden sein, in der man ohne große Mühe zwischen verschiedenen Filmen und deren Darsteller und weiteren Informationen stöbern kann.

Mach mit! Mach mit!
Die Datenbank kann frei bearbeitet werden. Man kann eine neue Seite erstellen indem man den Titel unten einträgt und auf den Knopf drückt.


Tipp: Möchtest du jedoch zuerst einmal nur üben und dich mit den zahlreichen Wiki-Funktionen vertraut machen, dann benutze doch einfach die Spielwiese des Marjorie-Wikis.