Gianna Michaels

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gianna Michaels

Gianna Michaels (* 6. Juni 1983 in Seattle, Washington) ist eine US-amerikanische Pornodarstellerin. Sie verwendet auch die Pseudonyme Gianna, Becky oder Gianna Rossi.

Karriere[Bearbeiten]

Gianna Michaels begann ihre Karriere im Modelgeschäft. Später machte sie unter dem Namen Gianna Rossi Nacktaufnahmen für verschiedene Männermagazine, darunter Score. 2004 drehte sie unter dem Pseudonym Becky ihren ersten Pornofilm und ist seitdem in der Branche aktiv. Sie hat bisher ca. 150 Filme gedreht, meist im Genre „Big Breast“. Sie ist bekannt für ihre natürlichen Brüste. Im Jahr 2006 veröffentlichte die Produktionsgesellschaft Evil Angel den Film G for Gianna, eine Hommage des Regisseurs Jonni Darkko an die Darstellerin.

Der Film enthält neun Szenen, alle mit Michaels, und wurde im Jahr 2008 als „Best All-Sex Release“ mit einem AVN Award ausgezeichnet. Gianna Michaels zählt neben Carmella Bing zu den Darstellerinnen mit den meisten Videoszenen im Brazzers-Network, einer der bekanntesten Pornowebseiten im Internet. 2010 ist sie im Musikvideo zur Single "Do Something" der HipHop Band Dyme Def und als Kurzauftritt in dem Kinofilm Piranha 3D zu sehen.

Filmografie[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2007 AVN Award „Best Group Sex Scene“
  • 2008 AVN Award „Unsung Starlet of the Year“
  • 2008 AVN Award „Best All-Sex Release“ (G for Gianna)
  • 2008 AVN Award „Best Sex Scene in a Foreign-Shot Production“ (in Furious Fuckers – Final Race, zusammen mit Vanessa Hill, Sarah James, Marsha Lord, Poppy Morgan, Kelly Stafford, Jazz Duro, Omar Galanti, Kid Jamaica und Joachim Kessef)
  • 2008 VOD Awards "Performer of the Year"

Weblinks[Bearbeiten]

Commons Commons: Gianna Michaels– Medien zum Thema

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.