God Smoked (Dokumentarfilm)

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

&nbsp

Filmdaten
Deutscher TitelGod Smoked
OriginaltitelGod Smoked
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2011
Längeetwa 120 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieRobert Broellochs
DrehbuchRobert Broellochs
ProduktionMichael Broellochs
Musiku.A. Pit Schoenpflug, Xavier Naidoo u.v.m.
Besetzung

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Originaltitel existiert nicht als Lemma

God Smoked ist ein satirischer Dokumentarfilm der deutschen Produktionsfirma Camelot Film Productions und dem ehemaligen Mr. Nice und Hobby-Philosophen Howard Marks aus dem Jahr 2011. Er soll im Laufe des Jahres 2011 in Deutschland und England veröffentlicht werden.

Inhaltsverzeichnis

Hintergrund des Films[Bearbeiten]

Der Regisseur Robert Broellochs (Camelot Film Productions, Deutschland), sein Bruder Michael Broellochs und der mit beiden eng befreundete Produzent/Musiker Pit Schoenpflug (Blizz Music Productions, Deutschland) lernten Howard Marks während einer privaten Party in Amsterdam kennen.

Aus dem Nichts heraus kreierten sie zu viert die Konzept einer Musik-Film-Dokumentation, deren zentrale Figur der bestechend eindrucksvolle Philosoph, Musikliebhaber und Ex-Gangster Howard Marks selbst sein sollte. Kurz darauf begannen die Arbeiten an dem Film “God Smoked”.

Der Film endet, ohne eine Antwort zu geben, legt aber den Schluss nahe, dass eine „Kultur der Angst“ in den USA die Ursache für die Moores Meinung nach ungewöhnlich hohe Rate an Gewaltverbrechen ist.

Die Rolle von Howard Marks[Bearbeiten]

Marks gibt in dieser Film, der eine Mischung aus Dokumentarfilm, Biographie und Musikvideo darstellt, seine Meinungen zu Rauchverboten im Generellen und der Kriminalisierung von Cannabis-Konsumenten in der ganzen Welt wieder.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]