Golden Winter - Wir suchen ein Zuhause

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Golden Winter - Wir suchen ein Zuhause
Originaltitel Golden Winter
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2012
Länge 89 Minuten
Stab
Regie Sam Mendoti
Drehbuch Tom Seidman
Produktion Paul Bales
David Michael Latt
Cody Peck
David Rimawi
Devin Ward
Musik Chris Ridenhour
Kamera Ben Demaree
Schnitt Rob Pallatina
Besetzung
Synchronisation

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Originaltitel existiert nicht als Lemma

Golden Winter - Wir suchen ein Zuhause ist ein US-amerikanischer Weihnachtsfilm, der als Direct-to-Video-Produktion von der Filmfirma The Asylum im Jahr 2012 veröffentlicht wurde. Regie führte Sam Mendoti.

Handlung[Bearbeiten]

Beispiel für einen Golden-Retriever-Welpen

Der Film beginnt damit, dass ein Ehepaar auf Grund der wirtschaftlichen Krise die Raten für ihr voll finanziertes Haus nicht mehr bezahlen können und dieses fluchtartig verlässt. Dieses Ehepaar hinterlässt eine Golden Retriever-Mutter mit ihren fünf Hundewelpen Jimmy, Rory, Jumper, Tinkle, Scarf und Snoozer. Während die Mutter nach Hilfe sucht, entschließen sich die fünf Hundewelpen durch das Haus zu toben. Hierbei gibt sich Jimmy als Geist der Vergangenen Weihnacht aus und erschrickt die Welpen so sehr, dass sie sich aus Versehen einschließen.

Kurz darauf wird die Hundemutter von dem Bankangestellten Jeff Richmond entdeckt. Dieser muss eigentlich nur den Räumungsbefehl abgeben und stellt fest, dass die ehemaligen Besitzer des Hauses abgehauen sind. Er verständigt Tierschützer, die nur die Mutter finden können. Die fünf Welpen beginnen ihre Mutter zu vermissen und verstecken sich verängstigt im Haus, als eine Jugendgang in das Haus einbricht um dort in aller Ruhe X-Box zu spielen.

Dieser Jugendgang hat sich auch Oliver Richmond, der Sohn von Jeff angeschlossen, da er mit seinen Eltern kaum Freizeit verbringen kann, da diese ständig arbeiten. Oliver entdeckt die Hunde und der Gangchef entschließt sich die Hunde zu verkaufen. Während die anderen die Zeit genießen, müssen er und Biff die Hunde bewachen. Schließlich findet Oliver heraus, wo sich die Hundemutter befindet und versucht sie zu kaufen. Oliver versucht seine Mutter davon zu überzeugen den Hund zu kaufen, allerdings hört sie ihm nicht einmal richtig und spricht von Prioritäten die gesetzt werden müssen.

Als Oliver von dem benötigten Geld spricht, überredet ihn der Gangchef in ein anderes Haus einzubrechen und hierbei eine wertvolle Kette zu stehlen. Während des Einbruchs lässt ihn fast die ganze Gang alleine, während Biff ihm treu zur Seite steht und offiziell aus der Gang austreten möchte. Auch die fünf Hundewelpen stehen ihm zur Seite und retten ihn vor der Polizei. Biff und Oliver möchten aus der Gang austreten, allerdings tauchen mit Frankie und Ben echte Gangster auf, die die Gang dazu benutzen möchten, um eine Wohltätigkeitsveranstaltung der Bank auszurauben.

Frankie und Ben verkleidet die Kinder als Weihnachtselfen und Ben als Weihnachtsmann, der das Geld entgegen nehmen soll. Die Welpen hingegen sollen als Pelzfutter verarbeitet werden. Oliver, Biff gelingt es mit den Welpen und seinem Vater gemeinsam die Gauner zu besiegen und die Wohltätigkeitsveranstaltung zu retten. Zum Dank hierfür, wird Jeff von seinem Chef befördert und muss von nun an pünktlich Feierabend machen. Die Familie beginnt die Tiere bei sich aufzunehmen und in ein kleineres Haus zu ziehen um Kosten sparen zu können. Gemeinsam feiern sie mit ihren Hunden das Weihnachtsfest.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film erhielt im Jahr 2015 eine indirekte Fortsetzung unter dem Titel Golden Winter 2 - Die Katzen sind los, die nichts mit dem Vorgänger zu tun hat.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.filmstarts.de/kritiken/239840/trailer/19548372.html