Isabelle Fuhrman

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isabelle Fuhrman

Isabelle Fuhrman (* 25. Februar 1997 in Washington, D. C.) ist eine US-amerikanische Schauspielerin. International bekannt wurde sie durch die Darstellung der „Esther“ im Horrorfilm Orphan – Das Waisenkind.

Biografie[Bearbeiten]

Isabelle Fuhrman wurde in Washington, D. C. geboren und wuchs in Atlanta (Georgia) auf. Ihr Vater, Nick Fuhrman, war einige Zeit Vorsitzender der Republikanischen Partei im Dane County, Wisconsin.[1] Ihre Mutter Elina wurde in der damaligen Sowjetunion geboren und ist als Journalistin tätig. Mit Madeline Fuhrman hat sie eine ältere Schwester.[2]

Entdeckt wurde Isabelle Fuhrman 2004, als ein Talentscout des Senders Cartoon Network auf deren ältere Schwester wartete. Die damals 7-jährige bekam eine Rolle in der Serie Cartoon Fridays. Die erste große Rolle bekam Fuhrman als 10-jährige, als sie 2007 im Film Hounddog mitspielte. Im selben Jahr wurde sie für die Rolle der Esther des Films Orphan – Das Waisenkind ausgewählt, wo sie neben Vera Farmiga und Peter Sarsgaard eine der Hauptrollen innehatte.[3] Für diese Rolle bewarb sich Fuhrman bei einer bundesweiten Suche. Der nachfolgende Film war eine Co-Produktion zwischen Warner Bros. und der von Leonardo DiCaprio geführten Appian Way Productions sowie von Joe Silvers Dark Castle Entertainment. DiCaprio entdeckte Isabelle Fuhrman auf einer Aufnahme und war dermaßen von der jungen Schauspielerin beeindruckt, dass er beschloss, den Film nicht ohne sie zu drehen. Nach der Uraufführung des Films „Orphan“ wurde Isabell Fuhrman international äußerst positiv bewertet. Ihre Darstellung der exzentrischen „Esther“ wurde als „auszeichnungswürdig“ bezeichnet und Fuhrman eine große internationale Schauspielkarriere vorausgesagt.

Isabelle Fuhrman war im Anschluss in mehreren TV-Auftritten zu sehen. So beispielsweise als Gretchen Dennis in der Fernsehserie Ghost Whisperer – Stimmen aus dem Jenseits und als Grace O'Neil im Piloten von Justice – Nicht schuldig. Diese Rolle brachte ihr eine Nominierung bei den Young Artist Awards ein. Daneben war Fuhrman in einigen Werbesendungen der Firmen Pizza Hut und K-Mart zusehen.

2010 sprach sie die Rolle der Shelly im 3 D-Animationsfilms Sammys Abenteuer – Die Suche nach der geheimen Passage. Im Jahr 2012 spielte die 160 cm große Isabelle Fuhrman Science-Fiction-Film Die Tribute von Panem – The Hunger Games die Rolle der mordlustigen Clove. Im Mai des selben Jahres wurde sie für David Gordon Greens Remake des Giallo-Filmes Suspiria gecasted.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]