Jeanna Fine

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jeanna Fine (2000)

Jeanna Fine (* 29. September 1964 in New York City als Jennifer Payson) ist eine Pornodarstellerin und Stripperin.

Jeanna Fine war eine bekannte Darstellerin in den 1980er und 1990er Jahren. Sie ist auch unter den Pseudonymen Virginia Paymore und Angel Rush bekannt. Sie hat ihre 15-jährige Porno-Karriere insgesamt drei Mal unterbrochen und sie dann immer wieder fortgesetzt. Ihren ersten Film drehte sie 1986 und war danach drei Jahre in der Branche tätig. Anschließend war sie in den Jahren 1990 bis 1992 aktiv. Sie unterzog sich im Laufe ihrer Karriere einer Brustvergrößerung. Im Juni 1994 brachte sie ihren Sohn Braxton Zachary zur Welt. Mittlerweile hat Jeanna ca. 400 Filme gedreht. Die bekanntesten sind Cafe Flesh 2 mit Stacy Valentine sowie die Kultfilme Shock und Latex von Michael Ninn. Fine lebt zurzeit in Kalifornien, wo sie zeitweise noch als Stripperin tätig ist. Aus der Pornobranche stieg sie im Jahr 2002 aus. Sie ist Mitglied der Hall of Fame der X-Rated Critics Organization (XRCO) und AVN Hall of Fame. Sie wurde 1999 in dem Dokumentarfilm Rated X: A Journey Through Porn des Regisseurs Dag Yngvesson porträtiert.

Besondere Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1992: AVN Award "Beste Darstellerin" (Hothouse Rose)
  • 1992: XRCO Award "Best Actress" (Brandy and Alexander)
  • 1995: AVN Award "Beste Darstellerin" (Skin Hunger)
  • 1996: AVN Award "Beste Darstellerin" (My Surrender)
  • 1997: XRCO Award "Favorite Female Award"
  • 1998: XRCO Award "Beste Darstellerin" (Cafe Flesh 2)

Weblinks[Bearbeiten]

Commons Commons: Jeanna Fine– Medien zum Thema

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.