Karate Tiger 7

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelKarate Tiger 7
OriginaltitelTo Be the Best
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1993
Länge95 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieJoseph Merhi
DrehbuchMichael January
ProduktionJoseph Merhi
Richard Pepin
MusikJohn Gonzalez
KameraRichard Pepin
SchnittBrian L. Chambers
John Weidner
Besetzung

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Originaltitel existiert nicht als Lemma

Karate Tiger 7 (auch Karate Tiger 7 – To Be the Best, OT: To Be the Best) ist ein US-amerikanischer Martial-Arts-Film aus dem Jahr 1993, der als Direct-to-Video-Produktion produziert wurde. Der Film wurde in Deutschland in die Filmreihe Karate Tiger integriert. Regie führte Joseph Merhi, der den Film auch produzierte.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Eric Kulhane verdient sein Geld mit Straßenkämpfen in Las Vegas. Als er nach einem Sieg durch den Gangster Mario gedemütigt wird, möchte er ein Comeback im US-amerikanischen Kickbox-Team wagen, das von seinem Vater Sam Kulhane geleitet wird. Sein Bruder Rick Kulhane verdient sich ebenfalls etwas Geld mit Straßenkämpfen in Los Angeles und wird gelegentlich von der Polizei verfolgt. Sam Kulhane nimmt beide erst nach einem bestandenen Test ins Team auf.

Kurz vor der Abreise nach Las Vegas bittet Eric seine Freundin Cheryl mitzukommen. Schließlich kommt das amerikanische Team an und wird von den Favoriten Thailand medienwirksam herausgefordert. Als das amerikanische Team aus puren Spaß einen Bowling-Abend verbringen möchte, lernt Rick ein weibliches Teammitglied des Thailändischen Teams kennen und verliebt sich sofort in sie. Allerdings löst seine Anmachtour bei den Thailändern eine Wütende Reaktion hervor, bei dem sich beide Teams gegenseitig verprügeln. Am selben Abend macht Eric ihr Cherryl einen Heiratsantrag und versuchen am nächsten Tag zu heiraten. Allerdings wird die Hochzeit von einem Kamerateam und dem Thailänder Han Lo unterbrochen. Cheryll flieht vor der Hochzeit und läuft Jack Rodgers in die Arme, der sie tröstet und sich ihrer annimmt.

Schließlich beginnen die Vorrunden bei denen sowohl Thailand als auch Amerika als Sieger hervorgehen. Nach einigen weiteren Kämpfen bittet Jack Rodgers Eric zu sich und bittet ihm 100.000 US-Dollar für die Niederlage an. Eric nimmt das Angebot zum Schein an, da Jack Rogders damit droht Cheryl zu töten. Allerdings spricht er mit einem Teamkameraden, dem eröffnet das er dieses Angebot nicht annehmen würde, sondern diesen Mann anzeigen würde. Er rennt direkt zu Rodgers und informiert ihn. Dieser lässt Eric verprügeln, um ihn Angst zu machen.

Währenddessen kommt der Finalkampf immer näher und Jack Rogders hat mehrere Millionen auf Thailand gesetzt. Daneben gelingt es Rick das von der hübschen Thailänderin zu gewinnen. Kurz vor dem Finale fordert Jack Rogders von Eric die Niederlage, da er ansonsten Cheryl töten lassen würde. Er kämpft und ist kurz der Niederlage, aber Cheryll motiviert ihn schließlich doch zu gewinnen und Weltmeister zu werden. Als Jack Rogders diesen Sieg beobachtet, lässt er Cheryl fortbringen und verletzt Sam Kulhane schwer als er sich ihm in den Weg stellt. Eric, Rick und die restlichen Teamkameraden machen sich auf um Cheryl zu befreien. Auf dem Dach begegnet Eric dem wahnsinnigen Jack der vor seinen Augen seinen Partner tötet. Eric gelingt es Jack vom Dach zu treten und seiner Freundin das Leben zu retten. Kurz darauf heiraten die beiden im Beisein beider Teams.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Die Dreharbeiten fanden vom 30. November bis zum 18. Dezember 1992 in Las Vegas und Los Angeles statt.[1] Der Film wurde am 3. August 1993 in den USA veröffentlicht.

Kritiken[Bearbeiten]

„Monotone Kickboxaction nach dem Motto "Ruck, zuck ist die Fresse dick!".“

Cinema[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]