Kickboxer 5 – Redemption

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelKickboxer 5
OriginaltitelKickboxer 5 – Redemption
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1995
Länge87 Minuten
AltersfreigabeFSK 18
Stab
RegieKristine Peterson
DrehbuchRick Filon
ProduktionMichael S. Murphey
MusikJohn Massari
KameraPaul Michelson
SchnittKert Vandermeulen
Besetzung

Kickboxer 5 – Redemption ist ein US-amerikanischer Martial-Arts-Film aus dem Jahre 1995. Der Film stellt den letzten Teil der Kickboxer da.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

Matt Reeves erfährt aus den Zeitungen, das David Sloan bei einem Überfall getötet wurde. Kurz darauf erhält sein Freund Johnny ein Angebot der Negaal-Liga in Johannesburg. Diese Liga wird von einem skrupellosen Kickbox-Meister namens Mr. Negaal betrieben. Als sich Johnny weigert den Vertrag für die Liga zu unterschreiben, wird er von Gangstern getötet, die Hilfe von Matt Reeves kommt zu spät für ihn.

Der Zeuge kommt Mr. Negaal sehr ungelegen und aus diesem Grund sorgt er dafür das der Sträfling Paul Croft freigelassen wird. Er soll Matt Reeves töten, allerdings tut er dies und informiert ihn über seinen Auftrag. Gemeinsam reisen sie nach Johannesburg und treffen auf die Männer von Mr. Negaal, denen sie gemeinsam entkommen können. Allerdings werden sie verhaftet und treffen im Gefängnis Joseph, der ihnen zur Flucht verhilft.

Auf dieser Flucht lernt Matt Angie die Schwester von Paul kennen, die die beiden nach anfänglichen Zögern unterstützt. Zu dritt schleichen sie sich auf die Eröffnungparty der Negaal-Liga ein und blamieren Mr. Negaal in aller Öffentlichkeit. Matt fährt schließlich zu seinem Haus und fordert ihn zu einem letzten tödlichen Kampf heraus, denn Matt für sich entscheiden kann.

Kritiken[Bearbeiten]

Das Lexikon des internationalen Films schrieb, der Film sei eine „unglaubwürdig und vorhersehbar abgespulte Actionkost, die den ausgetretenen Pfaden des Genres“ folge und die „Brutalitäten der Schläger mit allen Mitteln zu ästhetisieren“ versuche.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]