Le gladiatrici

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelLe gladiatrici
ProduktionslandItalien/Jugoslawien
Erscheinungsjahr1963
LängeUK-Version: 90 Minuten
USA-Version: 84 Minuten
Director's Cut: 95 Minuten
Stab
RegieAntonio Leonviola
DrehbuchAntonio Leonviola (Story und Drehbuch)
Fabio Piccioni
Sofia Scandurra (Story und Drehbuch)
ProduktionEnnio De Concini (Producer)
Alfredo Guarini (Producer)
Livio Maffei (Executive Producer)
MusikRoberto Nicolosi
KameraGuglielmo Mancori
SchnittRenato Cinquini
Besetzung

Le gladiatrici ist ein italienischer Sandalenfilm aus dem Jahr 1963. Regie führte Antonio Leonviola, der auch am Drehbuch mitarbeitete. Der Film wurde in den USA unter dem Namen Thor and the Amazon Women und in UK unter den Titeln, The Amazon Women (zensierte Version) und Women Gladiators (unzensierte Version) veröffentlicht. Eine deutsche Veröffentlichung blieb bislang aus.

Handlung[Bearbeiten]

Der Königin der Amazonen von Laylian wird eines Tages prophezeiht, das ihre Macht durch einen Mann namens Thor gebrochen wird. Er wird 101 ihrer Kriegerinnen besiegen und sie ihrer Macht berauben. Aus Angst vor ihm lässt sie ihn überall suchen. Als Tamar und ihr Bruder Homolke auf die Jagd gehen, versuchen ihn ihre Soldaten gefangen zu nehmen. Es gelingt ihnen nicht stattdessen nehmen sie Tamar und Homolke gefangen. Die beiden sind eigentlich Königskinder aus Babylos.

Während Tamar auf die Gladiatorenschule geschickt wird um sich später in 21 Kämpfen zu beweißen, muss ihr Bruder im Steinbruch arbeiten. Er erhält von Lulay einem jungen Mädchen aus Laylian Hilfe bei der Flucht. Anschließend beschließt Thor zusammen mit seinem Sklaven Umbaratutu zur Königin der Amazonen zu gehen.

Während Umbaratutu als Ehemann der Königin ausgewählt wird, versucht Thor den Gedanken an eine Revolution bei den Sklaven der Amazonen einzupflanzen. Schließlich wird Thor von den Wachen gestellt und Umbaratutu muss begreifen, dass seine Ehefrau eine Hexe ist. Währenddessen erfährt Tamar von ihrer Trainerin Yamad, dass es schon seit einiger Zeit eine Untergrundbewegung gegen die Königin gibt. Allerdings wird wird dieses Gespräch von der erfolgreichen Gladiatorin Gayblegore mitgehört. Sie verrät ihre Pläne, während Yamad auf der Streckbank stirbt, muss sich Tamar der Verräterin stellen. Daneben soll sich Thor 101 Kriegerinnen stellen.

Schließlich beginnt der große Kampf und Thor und Tamar gelingt es die Königin zu töten und den Terror der Amazonen zu stoppen.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Joe Robinson und Antonio Leonviola drehten zeitgleich im back-to-back-Verfahren auch den Film Taurus – Der Gigant von Thessalien. Beide Filme entstanden hauptsächlich in Jugoslawien.

Weblinks[Bearbeiten]