Liste der Pornofilm-Begriffe

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Liste der Pornofilm-Begriffe zeigt auf, welche Pornofilmgenres oder Pornofilm-Stilelemente es gibt.

Inhaltsverzeichnis

Überblick[Bearbeiten]

Hauptartikel: Pornofilm

Beinahe traditionsorientiert richten sich Pornofilme an das männliche Publikum, weniger an das weibliche. Die Darstellerinnen sind meistens schöne Frauen, auf deren sexuelle Erlebnisse meistens der Fokus des Films gerichtet ist. Die Handlung eines Pornofilms muss nicht immer eine Geschichte erzählen, sondern kann nur aus der reinen Darstellung von Sex bestehen. Die männlichen Darsteller, die ein Pornofilm zeigt, zeichneten sich durch einen überdurchschnittlich großen Penis aus. In neueren Filmen, darf der Penis auch kleiner sein.

Soft- und Hardcore-Filme[Bearbeiten]

Als Hauptunterscheidungsmöglichkeit gibt es die Unterscheidung zwischen Softcore und Hardcore Pornofilmen. Bei einem Softcore Pornofilm, wird die sexuelle Handlung nur angedeutet, eventuell darf eine Erektion des Penises (Mull of Kintyre Test) auch nicht gezeigt werden. Beim Hardcore-Film hingegen geht es um die reine sexuelle Handlung die auf Film festgehalten wird.

Subgenres bezüglich des Alters[Bearbeiten]

  • Mature: Die Darstellerinnen sind meistens über 40 Jahre alt.
    • Das Milf-Genre (Moms I'd Like to Fuck) ist ein Genre, das vor allem Frauen zeigt, die eigentlich Mütter darstellen, die sexuelle Abenteuer mit jüngeren Männern oder Frauen erleben oder sich diese vorstellen.
  • Teen Pornografie, häufig als Barely Legal bezeichnet, zeigt 18 oder 19jährige Mädchen bei sexuellen Handlungen, manchmal wird behauptet, dass dieses das erste Mal wäre.
  • Mom & Daughter zeigt Mutter und Tochter beim lesbischen Liebesspiel, meistens zeigt diese Darstellung nur zwei Darstellerinnen.
  • Mom & Son zeigt Mutter und Sohn beim Liebesspiel, meistens zeigt diese Darstellung nur zwei Darsteller.

Subgenres, deren Legalität mehr als fraglich ist[Bearbeiten]

Haarfetischmus[Bearbeiten]

Beim Thema Haarfetischmus steht das Haar der Darstellerinnen im Mittelpunkt.

  • Langes Haar: Hier wird die pornografische Darstellung mit Hilfe des langen Haares unterstützt, vielleicht auch Gesicht und Körper dabei vom Haar bedeckt oder es kommt zu einem Hair Job (Masturbation mit dem Haar beim Partner)
  • Haarfarben Pornografie: Hier stehen die verschiedenen Haarfarben (blond, brünett, rot und schwarz) im Mittelpunkt.
  • Hirsutism Pornografie zeigt Frauen mit männlichem Verteilungsmuster der Terminalhaare (Langhaare) beim Geschlechtsakt.

Körperbetonte Filme[Bearbeiten]

  • Big Beautiful Women (BBW)-Pornofilme zeigen übergewichtige Frauen oder stark übergewichtige Frauen.
  • Big Breast-Pornofilme zeigen Frauen mit extrem großen Brüsten, die entweder durch Brustimplantate entstanden sind oder von Natur großgewachsen sind.
  • Big Cock-Pornofilme zeigen sehr große Penise.
  • Big Ass oder Big Butt-Pornofilme stellen hauptsächlich den Hintern in den Mittelpunkt.
  • Cameltoe Pornography: Hier stehen Frauen mit einer großen und außergewöhnlichen Schamlippe und einer großen Klitoris im Mittelpunkt des Geschehens.
  • Fußfetischismus: Hier sind die Füße im Mittelpunkt des Films.
  • Flexible Pornography: Hier werden sportliche Übungen mit Pornoszenen vermischt.
  • Tiny Tits: Diese Pornofilme zeigen Frauen kleinen Brüsten.
  • Puffy Nips
  • Small Penis-Pornofilme: Hier werden Männer mit kleinen Penisen gezeigt, die kleiner sind als 4 Inches.

Die Ethnische Herkunft[Bearbeiten]

Hauptartikel: Ethnic Pornography

Subkulturelle Pornofilme[Bearbeiten]

  • Alt Porn zeigt hauptsächlich Darstellerinnen mit Tattoos, Piercings und einer außergewöhnlichen Haarfarbe und einem einzigartigen Haarschnitt. Dabei bedienen sich die Bilder der Gothik-Szene, des Punkrocks, der Skinhead- oder Greaser-Szene. Ein bekannter Regisseur des Genres ist Bruce LaBruce.
  • Art Porn: Hier wird erotische Kunst mit Pornodarstellern verfilmt. Die erste bekannte Filmgruppe dieser Art waren die Pornsaints, die von Francesco D'Isa gegründet wurde.

Sexueller Fetischismus[Bearbeiten]

Bondage[Bearbeiten]

  • Bondage Pornofilme zeigen, wie die Darsteller in den verschiedenen Arten und Weisen gefesselt wird.
  • BDSM: Hier wird sexuelle Kontrolle über Fesselungen, Dominanz und Sadismus ausgeübt.
  • Shibari: Im Gegensatz zum westlichen Bondage dient die Fesselung beim Shibari nicht ausschließlich der Immobilisierung. Sie kann auch ästhetische Formen annehmen und so eine Art Kunstwerk schaffen.
  • Rough Sex Pornography ist vergleichbar mit Pornofilmen, die Sadomaso präsentieren, allerdings kommt hier noch Gewalt (wie Schlagen oder das Ziehen der Haare) hinzu.
  • Rape pornography: Hier werden simulierte Vergewaltigungen gezeigt. Bekanntester Film des Genres ist Behind the Green Door mit Marilyn Chambers.
  • Spanking or Whipping Pornography: Hier kommt der Rohrstock, die Peitsche oder ähnliche Utensilien zur Anwendung.
  • Facesitting
  • Wired Pornography: Hier werden elektrische Stromstöße zur Stimulation verwendet.
  • Gore ist ein japanisches Pornogenre, in dem Blut, das Ausdärmen eines Menschen, urinieren und ähnliches zeigt.

Subgenres, deren Legalität mehr als fraglich ist[Bearbeiten]

  • Hard Crush Pornography: Eine illegale Form des Pornofilms, bei dem kleinere Tiere umgebracht werden und sich an ihren Leichnamen sexuell vergangen wird.
  • Snuff pornography: Hier wird ein Mord simuliert und dieser mit Pornoelementen verbunden. Ein sehr bekannter Film des Genres ist das US-Drama Hardcore.

Körperfunktionen[Bearbeiten]

  • Menstrual: Hierbei werden Pornofilme während des Menstruationszyklus produziert und die Blutung gezeigt.
  • Koprophilie: Hier wird gezeigt, wie sich Menschen gegenseitig durch ihren Kot zum Höhepunkt treiben. Ein sehr bekanntes Beispiel ist der Film 2 Girls 1 Cup.
  • Milking: Hierbei wird die Milch aus einer Brust gemolken.
  • Urophilie wird häufig auch als Golden Shower bezeichnet. Hierbei dient der Urin zur sexuellen Anregung.
  • Emetophilia
  • Preggo Pornography: Hier sind schwangere Darstellerinnen im Mittelpunkt der sexuellen Handlung.
  • Squirt Pornography: Hier wird der weibliche Samenerguss gezeigt.
  • Saliva pornography: Der Speichelfluß steht im Mittelpunkt.
  • Cumshot bezeichnet Filmszenen, die den Samenerguss des Mannes festhalten.
  • Crying Pornography: Die Akteure des Films beginnen zu weinen.

weitere Fetischarten[Bearbeiten]

  • Bareback Pornography: Die Darsteller tragen kein Kondom.
  • Bukkake: Gruppensexszene, bei der hautpsächlich mehrere Männer und Frauen auf eine weitere Person ejakulieren.
  • Clothed Female mit naked Male oder umgekehrt: Hier befriedigt eine angezogene Person die nackte Person.
  • Creampie Pornography: Hier ejakuliert jemand in den Anus seines Partners.
  • Crush Pornography zeigt Objekte, die von einem Darsteller zerstört werden und als sexuelles Spielzeug verwendet werden.
  • Hahnrei: Hier wurde ein gehörnter Ehemann zum Sex eingeladen.[1]
  • Cum swapping: Hier wird während des Oralverkehrs Sperma im Mund gesammelt, um es zum Beispiel im Rahmen eines Zungenkusses einer anderen Person zu übergeben.
  • Infantilismus: Hier stellen sich die Erwachsenen Darsteller vor, als Kind Sex zu haben und benehmen sich dementsprechend.
  • Felching bezeichnet eine Sexualpraktik, bei der eine Person nach der Ejakulation Samen (meist eigenen) aus der Vagina oder dem Anus des Partners saugt, unter Umständen mit Hilfsmitteln wie Strohhalmen.
  • Fisting zeigt, wie jemand seine Hand in die Vagina steckt.
  • Furry: Anthropomorphe Tiere erleben in einer Fantasywelt sexuelle Abenteuer mit Menschen.
  • Brillenfetisch zeigt hauptsächlich Frauen, die Brillen tragen, was ihr Sexappeal unterstreicht.
  • Jerk off instruction zeigt jemand beim Masturbieren.
  • Lolita (auch als lollipop bekannt) zeigt Frauen, die gerade 18 oder etwas älter sind beim Verführen von älteren Männern. Meistens wird dies als Fantasydarstellung präsentiert.
  • POV (Point-of-View)
  • Latex-Pornofilme zeigen sexuelle Akte mit Hilfe von Latexanzügen und ähnlichen Materialien.
  • Smoking fetish: Das Rauchen von Zigaretten, Zigarren und Joints oder Bongs steht im Mittelpunkt.
  • Wetlook: Hier werden nassgemachte Personen beim Sex gezeigt.
  • Pantyhose/Strumpfhose/Nylonstrumpf zeigt Frauen und Männern in diesen Kleidungstücken.
  • Bra-Pornofilme zeigen Männer und Frauen, die mit einem BH bekleidet sind.
  • High heel-Pornofilme zeigen Männer und Frauen, die mit High Heels bekleidet sind.
  • Cheerleader-Pornofilme zeigen Cheerleader beim Geschlechtsverkehr.
  • Jail/Prison-Filme zeigen sexuelle Situationen im Gefängnis; diese Filme sind häufig gefakt.
  • Medizinische Pornofilme zeigen häufig Doktorspiele zwischen Arzt und Patient oder zwischen Krankenschwester und Patient.
  • Teacher and Student zeigt pronografische Situationen zwischen Schüler und Lehrer.
  • Tentacle Erotica zeigt Sex zwischen einer Frau oder einem Mann und einem Tintenfisch, der sie mißbraucht.

Subgenres, deren Legalität mehr als fraglich ist[Bearbeiten]

  • Bestiality Pornography: Die Darsteller haben Sex mit Tieren; diese Form ist in vielen Ländern verboten.
  • Inzest zeigt Sex zwischen Familienmitgliedern. Diese Form ist bei echten Familienmitgliedern im Regelfall weltweit verboten.
  • Einläufe

Homosexuelle und bisexuelle Pornofilmgenres[Bearbeiten]

Männer mit Männer[Bearbeiten]

Hauptartikel: Schwulenporno

  • Gay Pornography ist ein schwuler Pornofilm, bei dem Anal- oder Oralszenen zu sehen sind. Siehe auch: Gay-for-pay
  • Twink Pornography zeigt jugendlich aussehende Darsteller.
  • Bear: Hier werden etwas mittelalte, haarige und übergewichtige Männer beim sexuellen Verkehr gezigt.
  • Yaoi ist ein Name für männliche homosexuelle Hentai-Charaktere.

Frau mit Frau[Bearbeiten]

Hauptartikel: Lesbischer Pornofilm

  • Girl on Girl: Dieses Genre möchte hauptsächlich Männer ansprechen und spricht die direkte Sexualität von Frau zu Frau an.
  • Lesbischer Pornofilm, der für Frauen gemacht wurde: Dieses Genre soll den Zuschauerinnen helfen, sich mit ihrer Sexualität zu identifizieren. Häufig findet auch das Bild von der Butch und Femme Anwendung.
  • Yuri ist ein Name für weibliche homosexuelle Hentai-Charaktere.

bisexuelle Pornofilme[Bearbeiten]

  • bisexueller Pornofilm zeigt häufig eine Frau mit zwei Männern.
  • Flotter Dreier: umgangssprachliche Bezeichnung für die Ausübung von Geschlechtsverkehr zwischen drei Personen
  • Gang Bang: Hauptsächlich wird nur Gruppensex präsentiert.

Transexuelle Menschen[Bearbeiten]

Hauptartikel: transsexueller Pornofilm

  • Transman zeigt hauptsächlich Transsexuelle und Transgender der Richtung Frau-zu-Mann. Buck Angel ist ein bekannter Darsteller dieses Genres.
  • Tranny-Pornofilme zeigen Frauen mit männlichen Genitalien und weiblichen Brüsten, die mehr wie eine Frau wirken. Hauptsächlich werden sie mit männlichen Partnern gezeigt. Manchmal werden sie auch als "Chicks with Dicks" oder "She-male" bezeichnet.
  • Ladyboy
  • Transgender-Pornofilme zeigen häufig Darsteller, die Cross-Dressing verwenden, um sich sexuell zu stimulieren.
  • Hermaphrodite: Die Darstellerinnen dieses Genres sind mit beiden Geschlechtsmerkmalen ausgestattet. Häufig haben sie ein weibliches Aussehen.
  • Futanari: Japanische Bezeichnung für Frauen mit einem Penis. Häufig wird in Hentais mit diesem Thema gespielt.

Pornofilme mit Realitätsbezug[Bearbeiten]

Reality Pornofilme vermitteln häufig ein Eindruck, dass diese Filme wie eine Doku-Soap produziert werden und die Realität widerspiegeln sollen. Einige wenige Reality Pornofilme haben wirklich etwas mit der Realität zu tun.

  • Amateurpornofilm: Diese Filme wurden früher einmal hauptsächlich von Amateurfilmern produziert. Allerdings wurde diese Machart von einigen Studios kopiert.
  • Celebrity Sex Tapes sind Amateurpornos, die Promimente zusammen mit ihren Partnern zeigen. Ihre Veröffentlichung ist häufig ungewollt. Allerdings ist nicht jeder dieser Filme authentisch.
  • Exhibitionismus-Pornofilme zeigt im Regelfall weibliche Darsteller, die sich nackt in der Öffentlichkeit präsentieren und Menschen zum Sex verführen wollen. Ein bekanntes Beispiel ist die Serie The Girls Gone Wild.
  • Gonzo Pornography: Der Film wird aus der Sicht des Kameramanns präsentiert.
  • Upskirt und Downblouse: Die Kamera geht unter den Rock oder die Bluse einer Frau.
  • Versteckte Kamera-Pornofilme vermitteln den Eindruck eines Spanners, der heimlich die Frauen beim Anziehen oder Baden beobachtet.
  • Glory Hole

Spezielle Sexuelle Handlungen[Bearbeiten]

Analsex[Bearbeiten]

  • Anal Pornography zeigt Analsexszenen, bei der entweder Penis, Dildo oder andere Dinge zum Einsatz kommen.
  • Ass to Mouth
  • Gape Shots
  • Pegging Pornography: Eine Frau penetriert den Mann mit einem Strap-On-Dildo.
  • Rimjob Pornography

Andere Sexuelle Handlungen[Bearbeiten]

  • Double Penetration: Hier werden die Vagina und der Anus der Frau von zwei Männern penetriert.
  • Oralverkehr
  • Solo-Pornofilme zeigen jemanden bei der Masturbation.

Weitere Filmarten[Bearbeiten]

  • Cartoon Pornofilm zeigt animierte Charaktere beim Geschlechtsverkehr.
  • Clownporn
  • Als Hentai bezeichnet man außerhalb des japanischen Sprachraums pornographische Manga und Animes.
  • Interactive Pornography: hauptsächlich interaktive Filme
  • Poser Porn: Hier werden 3D-Grafiken verwendet, um den sexuellen Akt anzudeuten.
  • Classic-Pornofilme: Diese Bezeichnung steht für Pornofilm aus den 1970er oder 1980er Jahren.
  • Compilations: Hier werden immer verschiedene Pornofilmszenen zusammengeschnitten.
  • Full-Feature Pornographic Film dauern meistens zwei Stunden und haben meistens eine Handlung.
  • Pornoparodie: Hier werden hauptsächlich Mainstream-Filme oder Serie mit den Mitteln des Pornofilms parodiert.
  • Independent Pornofilm: Pornofilme, die nichts mit den Hauptstudios des Pornofilmgenres zu tun haben. Sie werden häufig mit Amateurpornos verwechselt.
  • Japanese Adult Video
  • Vintage Pornofilme stammen aus der Zeit vor 1970, vor allem frühe Filme aus den 1920er Jahren und den Stag Filmen.
  • Women's Pornography: Pornofilme, die speziell für Frauen produziert wurden.
  • Avant-Porn besinnt sich auf die Schönheit und verwendet Mittel des Avantgardefilms.

Subgenres, deren Legalität mehr als fraglich ist[Bearbeiten]

  • Extreme Pornography ist eine Bezeichnung, die vom UK Government geschaffen wurde, um Erwaschenenfilme zu beschreiben, die illegal nach den neuen Gesetzen sind.

Referenzen[Bearbeiten]