Mainzelmännchen

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Mainzelmännchen der 4. Generation

Die Mainzelmännchen sechs Trickfiguren die von Wolf Gerlach als Werbetrenner für das ZDF erfunden wurden.[1]

Inhaltsverzeichnis

Ursprünge der Mainzelmännchen[Bearbeiten]

Die Mainzelmännchen feierten am 2. April 1963 ihr schwarzweißes Debüt. Das ZDF ging einen Tag zuvor am 1. April 1963 auf Sendung, am Eröffnungstag dienten gemalte Blumenbilder als Werbetrenner.[2]

Die Trennung des Hauptprogramms von der Werbung geht auf den Rundfunkstaatsvertrag zurück, somit muss klar erkennbar sein, dass es sich um Werbung und nicht um das Hauptprogramm handelt.[3] Die ersten Werbetrennerfiguren im deutschen Fernsehen waren Leo und Leo die 1956 erstmals auf den Bayerischen Rundfunk präsentiert wurden und ebenfalls von Wolf Gerlach erfunden wurden.[4]

In einem der ersten Spots der Mainzelmännchen, trat Wolf Gerlach selbst auf und telefoniert mit den sechs Figuren.[5] Die Erstausstrahlung des ersten Spots soll Wolf Gerlach laut eigener Aussage verpasst haben, da er keinen finden konnte der das ZDF empfangen konnte. Als er schließlich einen Fernseher mit ZDF-Empfang finden konnte war die Sendung vorbei.[6][7]

Die Grundidee des Namens geht zu großen Teilen auf den Spitznamen der ZDF-Mitarbeiter zurück, die fleißig wie die Heinzelmännchen am Senderstart gearbeitet haben und auf Grund des Sitzes des Senders in Mainz mit dem Namen Mainzelmännchen bedacht wurden.[8]

Jedes Jahr entstehen rund 500 Spots mit den Mainzelmännchen, somit sind weit 45.000 Spots entstanden.[9]

Weitere Entwicklung[Bearbeiten]

 
Det auf einem Karnevalsmotivwagen in den 1990er Jahren

1967 wurden die Mainzelmännchen schließlich farbig und erhielten ihre typische Farbgebung. Des Weiteren entwickelte Wolf Gerlach 1968 die erste Mainzelfrau, die allerdings kein Bestandteil der Kurzfilme wurde.[10] Die ersten Trickfilme waren etwas länger und hierbei agierten die Mainzelmännchen auch mit echten Schauspielern zusammen.[11] Die Mainzelmännchen passten sich immer wieder der modernen Popkultur an und verkleideten sich auch mal als Beatles oder telefonieren mit einem Ipad.[12]

Es folgten während der 1980er und 1990er Jahren mehrere kleinere optische Veränderungen. Während des Jahres 2003 wurden die Mainzelmännchen optisch modernisiert.

Die Figuren[Bearbeiten]

Die Figuren selbst sind der faule Anton, der fleißige Berti, der musische Conni, der schlaue Det, der schelmische Edi und das sportliche Fritzchen, wobei Wolf Gerlach spontan Namen nach dem Alphabet erfunden hat. In der neu aufgelegten Zeichentrickserie wurden die Zwillingsschwestern Lea und Zara sowie der Hund Guudnberg eingeführt.

Name klassisch neu
der faule Anton
  • graue Mütze
  • rotes Hemd
  • weiße Schürze
  • blaue Hose
  • graue Schuhe
  • braune Mütze
  • oranger Pullover
  • blaue Latzhose mit braunen Knöpfen
  • braune Schuhe
der fleißige Berti
  • rote Mütze
  • weißes Hemd hängt rechts aus der Hose
  • graue Hose
  • blaue Schürze
  • orange Mütze
  • grünes Polohemd
  • graue Hose
  • orange Schuhe
der musische Conni
  • graue Mütze
  • brauner Overall
  • weißes Hemd
  • hellblaue Mütze
  • weißes Hemd
  • orangefarbener Pullover
  • hellblaue Hose
  • braune Schuhe
der schlaue Det
  • weiße Mütze
  • Brille
  • graues Hemd hängt links aus der Hose
  • schwarzer Overall
  • weiße Schuhe
  • weiße Mütze
  • Brille
  • weißes Hemd
  • blauer Pullunder
  • graue Hose
  • weiße Schuhe
der schelmische Edi
  • rote Mütze
  • blaue Jacke
  • weiße Hose
  • helle Schuhe
  • keine Mütze
  • rote Haare (gefärbt, eigentlich schwarz)
  • hellblaues Hemd
  • blaue Hose
  • rote Schuhe
das sportliche Fritzchen
  • blaue Mütze
  • rote Jacke
  • graue Hose
  • graue Schuhe
  • keine Mütze
  • schwarze Haare
  • roter Pullover
  • weiße Hose
  • rot-weiße Sportschuhe

Kurzfilmreihen und Gastauftritte[Bearbeiten]

Rund um die Mainzelmännchen entstanden mehrere kleinere Spotreihen unter anderem:

In Jahren 2003 und 2004 wurde die Fernsehserie Die Mainzels produziert in der die Wohngemeinschaft der Mainzelmännchen um die Zwillings-Mainzelmädchen Zara und Lea und den Hund Guudnberg erweitert wurde.[14] Diese neuen Figuren tauchen nicht in Hauptspots auf und die Serie wurde nach 2004 nicht mehr produziert.

Die Mainzelmännchen unterstützen seit 2009 die paroditische Sendung heute-show. Hierbei sind die Mainzelmännchen frecher und anarchischer und unterstützen Moderator Oliver Welke dabei die Nachrichten zu kommentieren. Hierbei treten sie unter anderem als Kommunisten, Neandertaler oder Polizeibeamte auf. In einer Folgen haben sie auch auf den Elefanten aus der Sendung mit der Maus erfolgreich erlegt.[15]

Zu ihrem fünfzigten Geburtstag am 2. April 2013 waren die Mainzelmännchen im ZDF-Logo eingearbeitet.[16]

Parodien auf die Mainzelmännchen[Bearbeiten]

In der RTL-Show Alles nichts oder?! wurden die Mainzelmännchen parodiert, hier traten reale Schauspieler in den Rollen der Heinzelmannen und veräppelten die Mainzelmännchen.[17]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.ndr.de/regional/niedersachsen/oldenburg/mainzelmaennchen105.html
  2. ZDF-Berichterstattung am 12. November 2012 zum Tode von Wolf Gerlach
  3. Gemeinsame Richtlinien der Landesmedienanstalten für die Werbung, zur Durchführung der Trennung von Werbung und Programm und für das Sponsoring im Fernsehen in der Neufassung vom 10. Februar 2000
  4. http://www.wunschliste.de/index.pl?wirschaltenum_09
  5. https://www.youtube.com/watch?v=Ye7f7I7Ldys
  6. https://www.youtube.com/watch?v=Ye7f7I7Ldys
  7. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1773402/Wolf-Gerlachs-80.-Geburtstag#/beitrag/video/1773402/Wolf-Gerlachs-80.-Geburtstag
  8. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1773402/Wolf-Gerlachs-80.-Geburtstag#/beitrag/video/1773402/Wolf-Gerlachs-80.-Geburtstag
  9. http://www.fernsehserien.de/mainzelmaennchen
  10. „50 Jahre Mainzelmännchen – Die Geburtstagsausstellung!“ vom 2. bis 30. März 2013 in der Galerie: Mainzer Kunst!
  11. Spots aus 1960er - 1970er Jahren
  12. Spots aus 1960er - 2010er Jahren
  13. http://www.fernsehserien.de/mainzelmaennchen
  14. http://www.fernsehserien.de/die-mainzels
  15. Mehrere Folgen der Reihe heute-show
  16. ZDF-Logo am 2. April 2013
  17. Mehrere Folgen der Sendung Alles nichts oder?!