Marihuana (1936)

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Marihuana
Marihuana (1936) - Title.jpg
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1936
Länge 57 Minuten
Stab
Regie Dwain Esper
Kamera Roland Price
Schnitt Carl Himm
Besetzung

Marihuana ist ein US-amerikanischer Exploitationfilm und Antidrogenfilm aus dem Jahr 1936 von Dwain Esper.

Handlung[Bearbeiten]

 
Die Mädchen genießen nach dem Drogenkonsum ein Bad im Meer

Burma Roberts ist ein Mädchen, das gerne zusammen mit ihrem Freund auf Parties geht. Eines Tages treffen sie und ihre Freunde auf zwei Fremde die sie auf ein Bier einladen und ihnen anbieten ihr Haus für eine Party zur Verfügung zu stellen. Sie planen die Teenager mit Marihuana und ähnlichen Drogen zu versorgen. Auf der Party betrinken sich die Teenager und konsumieren ohne es ohne zu merken die Drogen, ihnen die beiden Fremden Dick Collier und Tony Santello verabreichen.

Während einige Mädchen nackt im Mondschein schwimmen möchten, verschwindet ein Mädchen spurlos. Außerdem bringt Burma mit ihrem Freund eine intensive Liebesnacht. Schnell merkt sie das sie das sie schwanger ist. Ihr Freund freut sich über diese Schwangerschaft und nimmt bei Dick und Tony einen kriminellen Job, bei dem Drogen geschmuggelt werden. Die Polizei erschießt ihn allerdings und somit steht Burma ohne Hilfe da. Sie wendet sich an Dick und Tony, die ihr helfen in dem sie ihr eine Adoptionsfreigabe ermöglichen. Hierfür verlässt über Nacht ihre Familie und beginnt als Blondie ein Leben als Drogendealerin.

Einige Jahre später verdient Blondie sehr viel Geld mit dieser Aufgabe und ist selbst Drogenabhängig. Blondie versorgt sogar ihre eigene Schwester mit Drogen und nimmt sie ohne Skrupel aus. Irgendwann kommt ihr die Idee die Tochter ihrer Schwester zu entführen und hierfür 50.000 US-Dollar zu verlangen. Bei der vermeintlichen Geldübergabe erfährt sie, dass es eigentlich ihre Tochter wäre und das der Ehemann ihrer Schwester hierfür Geld bezahlen möchte. Währenddessen hat die Polizei die männlichen Gangster verhaftet und das Mädchen gefunden. Blondie kehrt in ihre Wohnung zurück und spritzt sich eine überhöhte Dosis. Sie schwankt in die Wohnung und sieht, wie ein Polizist ihr einen letzten Blick auf ihr Kind ermöglicht. In dem Moment in dem Blondie stirbt, schließt sich die Tür.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

 
Die Injektion von Drogen

Drehbuchautorin Hildegarde Stadie die Ehefrau von Dwain Esper hat einen kurzen Gastauftritt am Anfang des Films. Im Trailer wurde außerdem gezeigt, wie ihre Figur brutal ermordet wurde, allerdings ist hiervon im Film selbst nichts zu sehen.[1]

Laut der Drehbuchautorin Hildegarde Stadie beruht die Geschichte des Films auf einen wahren Vorfall, hiervon hat sie in einer Radioshow gesprochen. Für die Hauptdarstellerin Harley Wood sollte dieser Film einer der prägenden Filme ihrer Filmkarriere sein.[2]

1938 wurde der Film als Rerelease zusammen mit How to Undress in Front of Your Husband (1937) in die Kinos gebracht.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]