Money Talks!

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Money Talks!
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1951
Länge 12 Minuten
Besetzung

Money Talks! ist ein US-amerikanischer Lehrfilm des Jahres 1951 über die Budgetierung des Geldes.

Handlung[Bearbeiten]

Franklin auf der 50-Cent-Münze

William würde so gerne tanzen gehen, allerdings hat er nur noch 50 Cents übrig, obwohl der Eintritt zum Tanzsaal 1,50 Dollar kostet. Sein Vater möchte ihm nichts geben. Zuhause denkt William über die 50 Cents nach und dreht die Münze. In diesem Augenblick erscheint der Schattenriss des amerikanischen Präsidenten Benjamin Franklin und erklärt William, dass er seine Ausgaben besser organisieren muss. Er erklärt, dass seine Einnahmen von wöchentlich etwa 7 Dollar ausreichen, um Geld sparen zu können. Sein Vater hat ihn bereits eine Gardinenpredigt zum Thema Budgetierung gehalten.

Der Präsident zeigt ihm, dass seine Ausgaben notieren und überprüfen muss, um liquide zu bleiben. Vielleicht kann er sich wie Studienkollege, dann sogar ein Auto anschaffen. Das Motto hierfür lautet, spare für ein Ziel. Als Benjamin Franklin verschwindet, rotiert die Münze immernoch und William beginnt zu verstehen, dass er selbst auf seine Ausgaben achten muss. Als ihn sein Vater dabei beobachtet, gibt er ihm das fehlende Geld für den Tanzabend.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]