Nimm mich mit Käpt’n James auf die Reise

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Kein Originaltitel angegeben

Nimm mich mit Käpt’n James auf die Reise ist eine Musik-Sendung des Zweiten Deutschen Fernsehens von 1982, welche am 16. September 1982 im ZDF erstausgestrahlt wurde.[1]

Inhaltsverzeichnis

Produktionsstab (komplett)[Bearbeiten]

  • Moderation: Heinz Reincke
  • Textbeiträge: Harald Koppelwieser
  • Musikalische Leitung und Arrangements: James Last
  • Musikproduktion: Deutsche Grammophon GmbH
  • Musikaufnahmen: Peter Klemt
  • Technische Leitung: Bodo Vetterlein
  • Bildtechnik: Joachim Ross
  • Ton: Ferdinand Haas
  • Kamera: Dieter Schneider, Michael Donecker, Wolfgang Fritzberg, Uwe Hoffmann, Henning Juhl, Horst Thomas
  • Bildschnitt: Barbara Hein
  • MAZ-Schnitt: Karin Fleckner, Hans Peter Wizemann, Rolf Kahser
  • Regie-Assistenz: Marion Daniel
  • Maske: Regina Dwars, Babette Juli
  • Kostüme: Helgard Eder
  • Bühnenbild: Peter Herrmann
  • Aufnahmeleitung: Herbert Kluck
  • Produktionsleitung: Karl-Heinz Sieg
  • Redaktion: Harald Müller
  • Regie: Ekkehard Böhmer[1]

Inhalt[Bearbeiten]

Auf Grundlage der LP Nimm mich mit Käpt’n James auf die Reise entstand 1982 diese Aufzeichnung im maritimen Ambiente aus dem Schuppen Nr. 14 der Bremer Lagerhaus-Gesellschaft (BLG) in Bremen-Überseehafen. Die Titelauswahl basierte auf den damaligen Einsendungen von über 500.000 Hörern von Radio Luxemburg und Lesern der BILD-Zeitung, welche aus 50 Seemannsliedern ihre Lieblingslieder auswählten. Vortragende bzw. beteiligte Künstler waren neben dem Orchester James Last: Milva, Lolita, Kevin Johnson, Freddy Quinn, Finkwarder Speeldeel, Heinz Reincke, Elfriede Hable, Hendrik Meurkens und der Marinechor Blaue Jungs aus Bremerhaven.[1]

Gespielte Titel[Bearbeiten]

Intro und Outro der Sendung: Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise (Orchester James Last)

  1. Eine Seefahrt, die ist lustig (Orchester James Last)
  2. Fahr mich in die Ferne, mein blonder Matrose (Interpret: Lolita)
  3. Das ist die Liebe der Matrosen (Orchester James Last)
  4. Rolling Home (Interpret: Kevin Johnson)
  5. What shall we do with the drunken sailor (Interpret: Marinechor Blaue Jungs aus Bremerhaven)
  6. Wo die Nordseewellen (Orchester James Last)
  7. Der Junge von St. Pauli (Interpret: Freddy Quinn)
  8. Heut’ geht es an Bord (Orchester James Last)
  9. Nimm uns mit, Kapitän, auf die Reise (Interpret: Heinz Reincke)
  10. Medley: Kleine weiße Möwe / Schön ist die Liebe im Hafen (Orchester James Last) *)
  11. Ein Schiff wird kommen (Interpret: Milva)
  12. Medley: Ob in Bombay, ob in Rio / Blaue Nacht am Hafen / Hejo hejo, Gin und Rum (Orchester James Last) *)
  13. Kleine Möwe, flieg nach Helgoland (Mundharmonika: Hendrik Meurkens)
  14. My bonnie is over the ocean (Interpret: Kevin Johnson)
  15. Junge, komm bald wieder (Mundharmonika: Hendrik Meurkens)
  16. Die Gitarre und das Meer (Orchester James Last)
  17. Hein spielt abends so schön auf dem Schifferklavier (Interpret: Finkwarder Speeldeel) *)
  18. Biscaya (Orchester James Last)
  19. Seemann, deine Heimat ist das Meer (Interpret: Lolita) *)
  20. Sie hieß Mary Ann (Orchester James Last)
  21. Aloha Oe (Konzertsäge: Elfriede Hable)
  22. Einmal noch nach Bombay (Mundharmonika: Hendrik Meurkens)
  23. La Paloma (Interpret: Freddy Quinn)

Zwischen den Titeln unterhält Heinz Reincke als Moderator mit allerhand Seemannsgarn.[1]

Sonstiges[Bearbeiten]

Die mit *) markierten Titel wurden nicht auf der gleichnamigen LP Nimm mich mit Käpt’n James auf die Reise veröffentlicht. Darüber hinaus wurde auf die LP der Titel Unter fremden Sternen (Orchester James Last) gespielt, welcher nicht in der Fernsehsendung vorkam.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 ZDF-Programmservice Mainz

Dieser Artikel wurde aus der Wikipedia incl. aller Versionen importiert.