Oscarverleihung 1932

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walt Disney gewann an diesem Abend zwei Oscars
Laurel und Hardy gewannen ebenfalls einen Oscar für den Kurzfilm Der zermürbende Klaviertransport

Die Oscarverleihung 1932 (5th Academy Awards) fand am 18. November 1932 im Ambassador Hotel statt.[1] . Ausgezeichnet wurden Filme aus der Zeit zwischen dem 1. August 1931 und dem 31. Juli 1932. Moderiert wurde die Verleihung von Conrad Nagel und Lionel Barrymore.[2]

Erstmals wurden Kurzfilme bei der Verleihung berücksichtigt.[3] Walt Disneys Cartoon Von Blumen und Bäumen gewann den ersten Oscar in der Kategorie Bester animierter Kurzfilm. Dieser Film war der erste Farbfilm der einen Oscar gewann.[4] Daneben erhielt Walt Disney für die Erfindung von Micky Maus einen Ehrenoscar. Um diesen Anlass gebührend zu würdigen, produzierte Walt Disney für dieses Bankett den Cartoon Parade of the Award Nominees in dem Micky Maus erstmals farbig auftrat.[5] Walt Disney erhielt insgesamt 26 Oscars während seiner Karriere.

In der Kategorie Bester Kurzfilm (Comedy) gewann der Dick und Doof Film Der zermürbende Klaviertransport. Daneben gewann der Kurzfilm Wrestling Swordfish ebenfalls einen in der Kategorie Bester Kurzfilm (Novelty). Erstmals wurde ein Film im Nachhinein disqualifiziert. Dieser Film war Stout Hearts and Willing Hands, für ihn sollte der Film Scratch-As-Catch-Can nachrücken.

Im darauffolgenden Jahr 1933 wurde keine Oscarverleihung abgehalten, stattdessen fand die nächste im Jahr 1934 abgehalten.

Inhaltsverzeichnis

Gewinner und Nominierte[Bearbeiten]

Bester Film[Bearbeiten]

Menschen im Hotel (Grand Hotel) – (Metro-Goldwyn-Mayer)

ArrowsmithSamuel Goldwyn Productions
Bad GirlFox
Der Champ (The Champ) – Metro-Goldwyn-Mayer
Spätausgabe (Five Star Final)First National
Eine Stunde mit Dir (One Hour with You)Paramount Publix
Shanghai-ExpressParamount Publix
Der lächelnde Leutnant (The Smiling Lieutenant)Paramount Publix

Beste Regie[Bearbeiten]

Frank BorzageBad Girl

Josef von SternbergShanghai-Express
King VidorDer Champ (The Champ)

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Wallace BeeryDer Champ (The Champ) und Fredric MarchDr. Jekyll und Mr. Hyde (Dr. Jekyll and Mr. Hyde)

Alfred LuntThe Guardsman

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten]

Helen HayesDie Sünde der Madelon Claudet

Marie DresslerEmma, die Perle (Emma)
Lynn FontanneThe Guardsman

Beste Originalgeschichte[Bearbeiten]

Frances MarionDer Champ (The Champ)

Lucien HubbardThe Star Witness
Grover Jones und William Slavens McNuttWer hat hier recht? (Lady and Gent)
Adela Rogers St. Johns und Jane MurfinWhat Price Hollywood?

Bestes adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten]

Edwin BurkeBad Girl

Percy Heath und Samuel HoffensteinDr. Jekyll und Mr. Hyde (Dr. Jekyll and Mr. Hyde)
Sidney HowardArrowsmith

Beste Kamera[Bearbeiten]

Lee GarmesShanghai-Express

Ray JuneArrowsmith
Karl StrussDr. Jekyll und Mr. Hyde (Dr. Jekyll and Mr. Hyde)

Bestes Szenenbild[Bearbeiten]

Gordon WilesTransatlantic

Richard DayArrowsmith
Lazare MeersonEs lebe die Freiheit (A Nous la Liberté)

Bester Ton[Bearbeiten]

Paramount Publix Studio Sound Department (Gesamtleistung)

Metro-Goldwyn-Mayer Studio Sound Department (Gesamtleistung)
RKO Radio Studio Sound Department (Gesamtleistung)
Warner Bros.-First National Studio Sound Department (Gesamtleistung)

Bester Kurzfilm – Cartoon[Bearbeiten]

Von Blumen und Bäumen (Flowers and Trees) – Regie: Walt Disney

Er hat mich wieder erwischt (It’s Got Me Again!)Leon Schlesinger
Mickys Waisen (Mickey’s Orphans)Walt Disney

Bester Kurzfilm – Comedy[Bearbeiten]

The Music Box – Regie: Hal Roach

The Loud MouthMack Sennett
Scratch-As-Catch-CanRKO Radio
(Stout Hearts and Willing HandsRKO Radio) disqualifiziert

Bester Kurzfilm – Novelty[Bearbeiten]

Wrestling Swordfish – Regie: Mack Sennett

Screen SouvenirsParamount Publix
Swing HighMetro-Goldwyn-Mayer

Besondere Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]