Oscarverleihung 1964

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sidney Poitier gewann als erster Afroamerikaner den Oscar als Bester Hauptdarsteller

Die Oscarverleihung 1964 (36th Annual Academy Awards) fand am 13. April 1964 im Santa Monica Civic Auditorium in Santa Monica statt. Moderiert wurde die Verleihung von Jack Lemmon.

Im Mittelpunkt der Verleihung stand unter anderem der Film Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen der insgesamt 10 Mal für einen Oscar nominiert wurde und vier Tropähen gewinnen konnte. Unter anderem wurden gleich 3 Schauspielerinnen aus dem Film als Beste Nebendarstellerin nominiert. Das ist in der Oscargeschichte bisher einmalig. Trotzdem gewann Margaret Rutherford den Oscar in dieser Kategorie im Alter von 71 Jahren für ihre Leistungen in dem Film Hotel International.

Der Film Cleopatra war ein weiterer Mittelpunkt der Verleihung, da der Film für 9 Oscars nominiert wurde. Hierbei konnte der Film ebenfalls vier Oscars gewinnen.

Als Bester Hauptdarsteller wurde Sidney Poitier für seine Leistungen in den Film Lilien auf dem Felde, er war damit der erste Afroamerikaner, der einen Oscar in dieser Kategorie erhalten hat.

Inhaltsverzeichnis

Gewinner und Nominierungen[Bearbeiten]

Bester Film[Bearbeiten]

Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones) – Tony Richardson

Die Unbezwingbaren (America, America) – Elia Kazan
Cleopatra - Walter Wanger
Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – Bernard Smith
Lilien auf dem Felde (Lilies of the Field) – Ralph Nelson

Beste Regie[Bearbeiten]

präsentiert von Rita Hayworth

Tony RichardsonTom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones)

Federico Fellini
Elia KazanDie Unbezwingbaren (America, America)
Otto PremingerDer Kardinal (The Cardinal)
Martin RittDer Wildeste unter Tausend (Hud)

Bester Hauptdarsteller[Bearbeiten]

Sidney PoitierLilien auf dem Felde (Lilies of the Field)

Rex HarrisonCleopatra
Paul NewmanDer Wildeste unter Tausend (Hud)
Richard HarrisLockender Lorbeer (This Sporting Life)
Albert FinneyTom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones)

Beste Hauptdarstellerin[Bearbeiten]

Patricia NealDer Wildeste unter Tausend (Hud)

Shirley MacLaineDas Mädchen Irma la Douce (Irma la Douce)
Leslie CaronDas indiskrete Zimmer (The L-Shaped Room)
Natalie WoodVerliebt in einen Fremden (Love with the Proper Stranger)
Rachel RobertsLockender Lorbeer (This Sporting Life)

Bester Nebendarsteller[Bearbeiten]

Melvyn DouglasDer Wildeste unter Tausend (Hud)

Bobby DarinCaptain Newman (Captain Newman, M.D.)
John HustonDer Kardinal (The Cardinal)
Hugh GriffithTom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones)
Nick AdamsRufmord (Twilight of Honor)

Beste Nebendarstellerin[Bearbeiten]

Margaret RutherfordHotel International (The V.I.P.s)

Lilia SkalaLilien auf dem Felde (Lilies of the Field)
Diane CilentoTom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones)
Edith EvansTom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones)
Joyce RedmanTom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones)

Bestes adaptiertes Drehbuch[Bearbeiten]

Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones) – John Osborne

Captain Newman (Captain Newman, M. D.) – Richard L. Breen, Phoebe Ephron, Henry Ephron
Sonntage mit Sybill (Les Dimanches de Ville d’Avray) – Serge Bourguignon, Antoine Tudal
Der Wildeste unter Tausend (Hud) – Irving Ravetch, Harriet Frank Jr.
Lilien auf dem Felde (Lilies of the Field) – James Poe

Bestes Original-Drehbuch[Bearbeiten]

Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – James R. Webb

Federico Fellini, Ennio Flaiano, Tullio Pinelli, Brunello Rondi
Die Unbezwingbaren (America, America) – Elia Kazan
Verliebt in einen Fremden (Love with the Proper Stranger) – Arnold Schulman
Die vier Tage von Neapel (Le Quattro giornate di Napoli) – Pasquale Festa Campanile, Massimo Franciosa, Nanni Loy, Vasco Pratolini, Carlo Bernari

Beste Kamera (Farbfilm)[Bearbeiten]

CleopatraLeon Shamroy

Der Kardinal (The Cardinal) – Leon Shamroy
Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – William H. Daniels, Milton R. Krasner, Charles Lang, Joseph LaShelle
Das Mädchen Irma la Douce (Irma la Douce) – Joseph LaShelle
Eine total, total verrückte Welt (It’s a Mad Mad Mad Mad World) – Ernest Laszlo

Beste Kamera (Schwarzweißfilm)[Bearbeiten]

Der Wildeste unter Tausend (Hud) – James Wong Howe

Der Balkon (The Balcony) – George J. Folsey
Frauen, die nicht lieben dürfen (The Caretakers) – Lucien Ballard
Lilien auf dem Felde (Lilies of the Field) – Ernest Haller
Verliebt in einen Fremden (Love with the Proper Stranger) – Milton R. Krasner

Bestes Szenenbild (Schwarzweißfilm)[Bearbeiten]

Die Unbezwingbaren (America, America) – Gene Callahan

Piero Gherardi
Der Wildeste unter Tausend (Hud) – Hal Pereira, Tambi Larsen, Sam Comer, Robert R. Benton
Verliebt in einen Fremden (Love with the Proper Stranger) – Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer, Grace Gregory
Rufmord (Twilight of Honor) – George W. Davis, Paul Groesse, Henry Grace, Hugh Hunt

Bestes Szenenbild (Farbfilm)[Bearbeiten]

CleopatraJohn DeCuir, Jack Martin Smith, Hilyard M. Brown, Herman A. Blumenthal, Elven Webb, Maurice Pelling, Boris Juraga, Walter M. Scott, Paul S. Fox, Ray Moyer

Der Kardinal (The Cardinal) – Lyle R. Wheeler, Gene Callahan
Wenn mein Schlafzimmer sprechen könnte (Come Blow Your Horn) – Hal Pereira, Roland Anderson, Sam Comer, James W. Payne
Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – George W. Davis, William Ferrari, Addison Hehr, Henry Grace, Don Greenwood junior, Jack Mills
Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones) – Ralph W. Brinton, Ted Marshall, Jocelyn Herbert, Josie MacAvin

Bestes Kostüm-Design (Farbfilm)[Bearbeiten]

CleopatraIrene Sharaff, Vittorio Nino Novarese, Renié

Der Kardinal (The Cardinal) – Donald Brooks
Der Leopard (Il Gattopardo) – Piero Tosi
Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – Walter Plunkett
Eine neue Art von Liebe (A New Kind of Love) – Edith Head

Bestes Kostüm-Design (Schwarzweißfilm)[Bearbeiten]

Piero Gherardi

Verliebt in einen Fremden (Love with the Proper Stranger) – Edith Head
Die verlorene Rose (The Stripper) – Travilla
Puppen unterm Dach (Toys in the Attic) – Bill Thomas
Ach Liebling… nicht hier! (Wives and Lovers) – Edith Head

Bester Schnitt[Bearbeiten]

Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – Harold F. Kress

Der Kardinal (The Cardinal) – Louis R. Loeffler
CleopatraDorothy Spencer
Gesprengte Ketten (The Great Escape) – Ferris Webster
Eine total, total verrückte Welt (It’s a Mad Mad Mad Mad World) – Frederic Knudtson, Robert C. Jones, Gene Fowler Jr.

Bester Ton[Bearbeiten]

Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – Franklin Milton (M-G-M SSD)

Bye Bye BirdieCharles Rice (Columbia SSD)
Captain Newman (Captain Newman, M. D.) – Waldon O. Watson (Universal City SSD)
CleopatraJames Corcoran (20th Century-Fox SSD), Fred Hynes (Todd-AO SSD)
Eine total, total verrückte Welt (It’s a Mad Mad Mad Mad World) – Gordon Sawyer (Samuel Goldwyn SSD)

Beste Toneffekte[Bearbeiten]

Eine total, total verrückte Welt (It’s a Mad Mad Mad Mad World) – Walter Elliott

Der Kommodore (A Gathering of Eagles) – Robert L. Bratton

Beste visuelle Effekte[Bearbeiten]

CleopatraEmil Kosa Jr.

Die Vögel (The Birds) – Ub Iwerks

Beste Original-Musik[Bearbeiten]

Tom Jones – Zwischen Bett und Galgen (Tom Jones) – John Addison, Elmer Bernstein

55 Tage in Peking (55 Days at Peking) – Dimitri Tiomkin
CleopatraAlex North
Das war der Wilde Westen (How the West Was Won) – Alfred Newman, Ken Darby
Eine total, total verrückte Welt (It’s a Mad Mad Mad Mad World) – Ernest Gold

Beste adaptierte Musik[Bearbeiten]

Das Mädchen Irma la Douce (Irma la Douce) – André Previn

Bye Bye BirdieJohnny Green
Sonntage mit Sybill (Les Dimanches de Ville d’Avray) – Maurice Jarre
Eine neue Art von Liebe (A New Kind of Love) – Leith Stevens
Die Hexe und der Zauberer (The Sword in the Stone) – George Bruns

Bester Song[Bearbeiten]

„Call Me Irresponsible“ aus Papa’s Delicate ConditionJimmy Van Heusen, Sammy Cahn

„So Little Time“ aus 55 Tage in Peking (55 Days at Peking) – Dimitri Tiomkin, Paul Francis Webster
„Charade“ aus CharadeHenry Mancini, Johnny Mercer
„It’s a Mad Mad Mad Mad World“ aus Eine total, total verrückte Welt (It’s a Mad Mad Mad Mad World) – Ernest Gold, Mack David
„More“ aus Mondo CaneRiz Ortolani, Nino Oliviero, Norman Newell

Bester Kurzfilm[Bearbeiten]

La Rivière du hibouPaul de Roubaix, Marcel Ichac

Home-Made CarJames Hill
KoncertEzra R. Baker
The Six-Sided TriangleChristopher Miles
That’s MeWalker Stuart

Bester Cartoon[Bearbeiten]

The CriticErnest Pintoff

Automania 2000John Halas
Das Spiel (Igra)Dušan Vukotić
My Financial CareerColin Low, Tom Daly
PianissimoCarmen D’Avino

Bester Dokumentarfilm (Kurzfilm)[Bearbeiten]

ChagallSimon Schiffrin

The Five Cities of JuneGeorge Stevens Jr.
The Spirit of AmericaAlgernon G. Wlaker
Thirty Million LettersEdgar Anstey
To Live AgainMel London

Bester Dokumentarfilm[Bearbeiten]

Robert Frost: A Lover’s Quarrel with the WorldRobert Hughes

Le Maillon et la ChaînePaul de Roubaix
The Yanks Are ComingMarshall Flaum

Bester fremdsprachiger Film[Bearbeiten]

von Federico FelliniItalien

Ta Kokkina fanaria von Vasilis GeorgiadisGriechenland
Koto von Noboru NakamuraJapan
Das Messer im Wasser (Nóz w wodzie) von Roman PolańskiPolen
Los Tarantos von Francisco Rovira BeletaSpanien

Ehrenpreise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]