Paul Kersey

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Charles Bronson übernahm die Rolle von Paul Kersey in der Zeit von 1974 bis 1994
Bruce Willis übernimmt die Rolle von Paul Kersey für das Remake.

Paul Kersey ist ein Antiheld dessen Grundzüge von Brian Garfield für das Buch Der Vigilant oder ein Mann sieht rot erschaffen wurde. Für den Film Ein Mann sieht rot wurde aus dem Protogonisten des Romans Paul Benjamin schließlich Paul Kersey. Seine Figur wurde durch die Filmreihe Death-Wish einem breiten Pubilikum bekannt. Dargestellt wurde er von Charles Bronson und im Jahr 2018 von Bruce Willis.

Inhaltsverzeichnis

Charakter im Buch[Bearbeiten]

Im Paul Benjamin ist im Buch ein Wirtschafsprüfer der sein Leben lang liberal eingestellt war. Als seine Tochter und seine Ehefrau von Banditen in ihrer eigenen Wohnung überfallen wurden, ändert sich seine Einstellung total und aus dem einstmals liberalen Mann, wurde ein gebrochener Mann der beschließt Rache zu nehmen und insgesamt 17 Menschen tötet.

Charakter in der Filmreihe[Bearbeiten]

Paul Kersey wurde in den 1920er Jahren in New York City geboren. Sein Vater war ein englischer Amerikaner der aus Nordengland kam und seine Mutter kam aus Provo, Utah. Sein ursprünglicher Name war Pierre Whítmoré Keèrsye, der Name wurde schließlich in Kersey umgewandelt. Er diente im Zweiten Weltkrieg von 1944 bis 1945 und später 1953 im Koreakrieg. Nach dem Krieg zog er nach New York City.[1]

Paul Kersey ist zu Beginn des ersten Films ein erfolgreicher Architekt der in New York lebt und liberal eingestellt ist und das Leben mit seiner Frau genießen möchte. Hierfür verbringt er unter anderem mit ihr einen Urlaub in Hawaii. Zuvor hat er als Nothelfer im Koreakrieg gewirkt. Kurz nachdem seine Frau an den Folgen eines Überfalls stirbt und seine Tochter von vergewaltigt wurde, beschließt er einige Zeit aus der Stadt zu verschwinden und sich um ein Projekt in Arizona zu kümmern. Dort wird ihm von seinem Auftraggeber eine Pistole geschenkt und Paul beginnt damit sich als Opfer auszugeben und Kleinkriminelle zu töten. Seine Taten werden von der Polizei und den Medien entdeckt und Kersey und muss nach einiger Zeit aus der Stadt fliehen.

Später versucht Paul Kersey ein normales Leben zu führen und lässt sich immer wieder mit neuen Frauen ein. Fast alle ereilt der Tod bis auf seine Freundin Geri Nichols, die sich nachdem sie von seinen Taten erfährt von ihm trennt. Paul selbst ist immer wieder genötigt zu töten und genießt diese Taten, bis er auf die Modedesignerin Olivia Regent trifft und sich zur Ruhe setzen möchte. Allerdings wird auch sie getötet und Paul muss sich seinem letzten Kampf gegen Tommy O’Shea stellen.

Charakter im Remake[Bearbeiten]

Im Remake wird aus Paul Kersey ein Mediziner. Er lebte in gutsituierten Verhältnissen und war mit Lucy Rose verheiratet mit der er seine Tochter Jordan Kersey gezeugt hat. Sein Bruder Frank Kersey hingegen ist ein ehemaliger Baseballer an der Highschool, der im Gegensatz zu ihm Schulden macht. Kurz nachdem seine Frau an den Folgen eines Überfalls stirbt und seine Tochter beinahe vergewaltigt worden wäre und im Koma liegt. Beschließt er seine Ehefrau in ihrer Heimat zu beerdigen, sein Schwiegervater rät ihm zur Verteidigung seiner Familie. Er beginnt nachdem er eine Waffe gefunden hat, mit dieser einige Schießübungen zu absolvieren und tötet schließlich zwei Autodiebe und einen Drogendealer, bevor er sich an dem Mördern seiner Frau rächt. Auch hier wird er von den sozialen Medien und anderen Medien und der Polizei entdeckt, aber hier wird Paul Kersey von der Polizei gedeckt und kann wieder ein normales Leben mit seiner Tochter führen.

Quellen und Auftritte[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Paul Kersey Quotes. Internet Movie Database. Abgerufen am 29. Januar 2006.