Pauvre Pierrot

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelPauvre Pierrot
Theatreoptique.jpg
ProduktionslandFrankreich
OriginalspracheFranzösisch
Erscheinungsjahr1892
Längeheute: 4 Minuten
damals 15 Minuten
Stab
RegieÉmile Reynaud
DrehbuchÉmile Reynaud
MusikGaston Paulin

Pauvre Pierrot (zu deutsch: Armer Pierrot) ist ein französischer Zeichentrickfilm aus dem Jahr 1892, der unter der Regie des Zeichentrickpioniers Charles-Émile Reynaud entstanden ist.

Handlung[Bearbeiten]

Pierrot wirbt um Colombine

Eines Nachts möchte Arlequin seine große Liebe Colombine besuchen und sie umwerben. Als sie allerdings mit ihm sprechen möchte, klopft Pierrot ebenfalls an die Tür und umwirbt sie mit einem Blumenstrauß. Kurz darauf verlässt er sie für kurze Zeit und sie kehrt in ihre Wohnung zurück. Pierrot kehrt schließlich zurück und versucht sie mit einem romantischen Ständchen für sie zu gewinnen, allerdings wird er von Arlequin hinterrücks geärgert, der ihm beispielsweise mit einem Stock antippt.

Nach einigen dieser Aktionen flieht Pierrot verängstigt nach Hause und Arlequin darf in das Schlafzimmer seiner Geliebten Colombine.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film feierte am 28. Dezember 1892 seine Weltpremiere zusammen mit den beiden Kurzfilmen Un bon bock und Le Clown et ses chiens in dem Kino Théâtre Optique von Charles-Émile Reynaud.[1][2] Diese Weltpremiere fand im Musée Grévin (Paris) unter dem Begriff Pantomimes Lumineuses statt.[3]

Der Film wurde nicht auf Filmmaterial gebannt, sondern auf einem Praxinoscope präsentiert. Hierbei wurden die Zeichnungen des Hintergrunds und des Vordergrundes auf separaten Laternen projiziert und überlagert.[4] Präsentiert wurde dieser Film direkt von Reynaud, der immer wieder die Bilder manuell in die richtige Reihenfolge brachte, was auch den deutlichen Zeitunterschied zwischen heute und damals kennzeichnet. Insgesamt besteht der Film aus 500 Einzelbildern.[5]

Hierbei handelt es sich um einen der ältesten Zeichentrickfilme der Welt, die anderen beiden Filme gelten als verschollen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]