Reife Blüten

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Reife Blüten
Originaltitel Untamed Youth
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1957
Länge 80 Minuten
Stab
Regie Howard W. Koch
Drehbuch John C. Higgins
Stephen Longstreet
Produktion Aubrey Schenck
Musik Les Baxter
Kamera Carl E. Guthrie
Schnitt John F. Schreyer
Besetzung

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Originaltitel existiert nicht als Lemma

Reife Blüten (Originaltitel: Untamed Youth) ist ein US-amerikanischer Jugendfilm von Howard W. Koch aus dem Jahr 1957. Veröffentlicht wurde der Film von den Warner Bros. am 10. Mai 1957 in New York City. In Deutschland erlebte der Film seine Kinopremiere am 19. Juli 1957.[1]

Handlung[Bearbeiten]

Penny und Jane Lowe werden beim Trampen von Sheriff Mitch Bowers verhaftet. Richterin Cecilia Steele verurteilt die beiden Schwestern zu 30 Tagen Sozialarbeit auf der Baumwollplantage von Russ Tropp verurteilt. Die Bedingungen auf der Planatage sind mehr als schlecht. Während die Verurteilten hart arbeiten, hatte Margaritia als Hausmädchen und Geliebte von Russ Tropp ein relativ angenehmes Leben. Da sie allerdings mit einem Mann geflirtet hat, muss sie ebenfalls auf der Planatage als Erntehelferin arbeiten. Abends vertreiben sich die Zwangsarbeiter die Zeit mit Rock ’n’ Roll und Tanz.

Allerdings findet Bob Steele heraus, dass die Plantagenmitarbeiter mit Hundefutter und ähnlichen billigem Essen gefüttert werden. Daneben ist Russ Troop mit der Richterin Cecilia Steele Tropp heimlich verheiratet. Er verwendet sie für seine Zwecke, um illegale Geschäfte abschließen zu können. Russ versucht auch Penny Lowe zu verführen, als es ihm nicht gelingt, hetzt er seine Hunde auf sie. Später bricht die Arbeitern Baby zusammen. Bob Steele bringt sie gegen den Willen der Vorarbeiter zu einem Arzt. Dieser stellt fest, dass Baby im fünften Monat schwanger war und unter den Bedingungen der Arbeit starb.

Bob erzählt diese Tatsachen seiner Mutter Cecilia Steele, die im beichtet, dass sie mit Russ Tropp verheiratet ist. Er wendet sich von ihr ab und kehrt auf die Planatage zurück. Dort erlebt er wie Russ mit mexikanischen Gangstern verhandelt. Als er zusammen mit Margaritia erwischt wird, hetzt er die Hunde auf die beiden. Die Mitarbeiter der Planatage beginnen zu streiken, während Penny Lowe mit der Richterin spricht. Als sie dort ankommt, lässt sie sämtliche korrupten Polizisten und Gangster verhaften. Am nächsten Morgen begnadigt sie alle Zwangsarbeiter und gibt ihr Amt als Richterin auf. Bob ist mit Jane glücklich, während ihre Schwester die große Karriere mit einem Calypso startet.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film stand auf der Liste der zu beanstandeten Filme der Catholic Legion of Decency, auf Grund seiner unmoralischen Darstellung, bei der eine Protognistin vor ihrer Ehe schwanger war.[2]

Musikalischer Star des Films war Mamie Van Doren, die insgesamt vier Stücke sang, während der Rock n' Roller Eddie Cochran nur ein Lied sang.[3] Um den Film zu bewerben trat Mamie Van Doren in der Fernsehshow What's My Line? auf.[4]

Der Film war 1990 die 12. Episode aus der 1. Staffel der Reihe Mystery Science Theater 3000.[5]

Soundtrack[Bearbeiten]

Im Film sind folgende Musikstücke zu hören.

Song Komponist Sänger
Cottonpicker Les Baxter Eddie Cochran
Salamander Les Baxter Mamie Van Doren
Rolling Stone Les Baxter und Lenny Adelson Mamie Van Doren
Oobala Baby Les Baxter, Lenny Adelson, Eddie Cochran und Jerry Capehart Mamie Van Doren
Go, Go, Calypso Les Baxter Mamie Van Doren


Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]