Sennett Bathing Beauties

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sennett Bathing Beauties
Billy Bevan und die Bathing Beauties in den 1920er Jahren

Die Sennett Bathing Beauties waren eine Gruppe von jungen Schauspielerinnen, die sich im Badeanzug präsentierten. Zusammengestellt wurde die Riege der Schauspielerinnen vom Filmproduzenten Mack Sennett. Sie wurden für die Werbemaßnahmen der Keystone Studios verwendet und traten auch in einigen Kurzfilmen des Studios auf.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte der Bathing Beauties[Bearbeiten]

Eine Urform der Sennett Bathing Beauties gab es bereits im Jahr 1912, hier trat Mabel Normand in dem Kurzfilm The Water Nymph in einem Badeanzug auf. Dieser Auftritt führte dazu, das zu Bathing Beauties gerechnet wurde, obwohl das von der Mabel Normand in späteren Jahren bestritten wurde.[1]

Erst 1915 kam Mack Sennett auf die Idee die Filme der Keystone Studios mit hübchen Mädchen zu bewerben. Die Idee geht allerdings nicht auf den Film The Water Nymph zurück, sondern auf einen Autounfall, über den in der Times berichtet wurde. Hierzu sagte Mack Sennett folgendes:

„One morning as I went through the Times, in my tub, I noticed a three-column picture on Page One of a pretty girl who had been involved in a minor traffic accident. The picture made the front page for two obvious and attractive reasons. The young lady's knees were showing.“

Eines Morgens blätterte ich in der Badwanne durch die "Times" und bemerkte ein dreiteiliges Kolumnenfoto auf der ersten Seite eines hübschen Mädchens das in einem kleinen Autounfall verwickelt war. Das Foto stand auf der Titelseite aus zwei offensichtlichen und attraktiven Gründen. Die Knie der jungen Lady wurden gezeigt.[2]

1915 bestand das Originalensamble aus den drei Schauspielerinnen Evelyn Lynn, Cecile Evans und Marie Prevost.[3] Es sollten mehrere hundert Mädchen folgen, wovon sich die meisten keinen großen Namen im Filmgeschäft machen konnten.

Zu den größten Werbeveranstaltungen der Keystone Studios gehörte die Teilnahme der Mädchen von 1915 bis etwa 1928 an Venice Beach Beauty Contests. Die Bathing Beauties sorgten dafür, dass einige Studios den Erfolg der Bathing Beauties nachahmten unter anderem die Christie Studios' Bathing Beauties die unter anderem Raquel Torres und Laura La Plante unter Vertrag hatten, oder die Sunshine Girls der Filmfirma Fox Film Corporation, die unter anderem mit Janet Gaynor aufwarten konnten.[4]

Bis 1928 lassen sich die letzten öffentlichen Auftritte der Sannett Bathing Beauties belegen.

Bekannte Sennett Bathing Beauties[Bearbeiten]

Bestrittene Schönheiten[Bearbeiten]

Mabel Normand bestritt in späteren Interviews, Bestandteil der Gruppe gewesen zu sein, obwohl sie in der möglichen Vorlage für die Badeschönheiten im Badeanzug auftrat.[1] Gloria Swanson bestritt ebenfalls ein Teil der Gruppe gewesen zu sein, obwohl für Mack Sennett im Badeanzug aufgetreten ist.[6]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Balshofer, Fred J. & Miller, Arthur C. One reel a week, S.81.
  2. Mack Sennett:King of Comedy, 1954, S. 167 von Mack Sennett, Cameron Shipp
  3. Hollywood’s Bathing Beauties.
  4. King, Rob. The fun factory: the Keystone Film Company and the emergence of mass culture S.211.
  5. Lowe, Denise. An encyclopedic dictionary of women in early American films, 1895-1930, S.308.
  6. Jeanine Basinger, Jeanine. Silent Stars, S.205.