Sharknado 6: The Last One

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sharknado 6: The Last One (Originaltitel: The Last Sharknado: It’s About Time) ist ein US-amerikanischer Tierhorror-Katastrophen-Fernsehfilm aus dem Jahr 2018 der unter der Regie von Anthony C. Ferrante entstand. Es ist sechste und letzte Teil der Sharknado-Filmreihe.

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

 
Die Kanonen von Washington dienten dem Film als Inspiriationsquelle

Nachdem Fin Shepard von seinem Sohn Gil aus der Zukunft gerettet wurde, landet er alleine in der Urzeit bei Dinosauriern. Hier erhält er eine aufgenommene Botschaft seines Sohnes, dass nur eine Person einmal in die Zeit zurückreisen, was Gil zuvor schon getan hat. Hieraus entstehen mehrer Zeitanamolien, bei denen Menschen ihr Äußeres verändern. In der prähistorischen Zeit begegnet er seinen Freunden Nova, Bryan und seiner Frau April in menschlicher Form, die von Gil einen Moment vor ihrem eigentlichen Tod durch eine Zeitreise gerettet wurden. In der Vergangenheit sollen sie den ersten Sharknado aufhalten. Das gelingt ihnen mit letzter Not und anschließend aktiviert sich ein Kondensator in Gils Flügel-Abzeichen und schickt die Helden zusammen mit einem Flugsaurier ins Mittelalter.

Durch eine Nebenwirkung des Zeitsprungs verwandelt sich Bryan in eine Frau. Hier ist auch Gil vor zehn Jahren gelandet und hat zusammen mit dem Zauberer Merlin Forschungen betrieben, um den Sharknado aufzuhalten. Schließlich treffen die Helden auch noch auf Morgan le Fay und der nächste Sharknado beginnt herumzuwirbeln. Fin gelingt es das Schwert Excalibur aus seinem Stein zu ziehen und den Sharknado zu zerstören. Während der Flugsaurier von Merlin als Haustier verwendet wird, reisen die Helden in die nächste Epoche.

In dieser Epoche landen sie in der Zeit des Unabhängigkeitskrieges und helfen George Washington, Alexander Hamilton und Benjamin Franklin dabei sich gegen die Engländer und den Sharknado zu wehren, in dem sie die Kanonen von Washington verwenden um den Sharknado zu zerstören. Nova trifft auf einen ihrer Vorfahren und versucht diesem eine Nachricht zukommen zu lassen, in dem sie diesen vor dessen grausamen Schicksal warnt. Nachdem Bryan wieder ein Mann wurde, bleibt dieser in der Vergangenheit.

Bei ihrem nächsten Ziel landen sie im Wilden Westen und verhindern die Verhaftung von Billy the Kid. Schließlich wird Fin anstelle des Banditen verhaftet und dort trifft er auf seinen Sohn Gil der gehängt werden soll, allerdings können sie ihm hier nicht helfen, da diese die Zeitlinien gefährden würde. Gerettet wird er von Skye, die von Gil in diese Zeit gebracht wurde. Mit der Hilfe von Aprils Roboterkopf können sie hier den nächsten Sharknado vernichten. Mit einem Zug reisen sie zu einem Strand der 1960er Jahre, wo sie auf Fins Eltern treffen. Diese vernichten mit der Hilfe eines Protyp des Kondensators den nächsten Sharknado.

Eigentlich will die Gruppe in das Jahr 2013 reisen, um den ersten offiziell bekannten Sharknado zu verhindern. Aber Nova führt sie ins Jahr 1997, in dem sie das Unglück ihres Großvaters der Haiangriff gestorben ist verhindern möchte. Dabei reagiert Nova über und löst die Katastrophe selbst aus, hierbei sterben sowohl Nova, ihr Großvater, als auch die menschliche April, während der Roboterkopf im Meer untergeht.

Fin und Skye reisen in eine postapokalyptische Welt des Jahres 20013, in der sie zahlreichen Klonen von April und einer Roboter-April begegnen, die als Königin verehrt wird. Während die menschliche April konserviert wurde, um ihre Zellen als Rohstoffe für weitere Klone zu verwenden. Die Königin versucht mit Klonen ihrer Kinder und von Nova Fin zum Bleiben zu bewegen. Als er sich weigert und die Königin ihn mit Stromschlägen bestraft, erwacht die menschliche April und bekämpft ihre Roboter-Version.

Schließlich reist Fin nach dem ins Jahr 2013 zurück und landet auf dem Schiff von Captain Santiago, die neben Haien auch Aprils Roboterkopf geladen haben. Nach einiger Zeit erscheint auch die Königin des 20013 und kämpft mit Fin im Zentrum des Sharknados um den Konsendator, was zur einer Zerstörung der bekannten Zeit führt. Hierbei kämpfen Kleopatra, Muhammad Ali, Adolf Hitler und weitere historische Persönlichkeiten mehr oder weniger erfolgreich gegen verschiedene Sharknados. Schließlich zerstört Aprils Roboterkopf ihre zukünftige Version und zerstört diese mit einer Atomexplosion. Hierdurch wurde eine neue Zeitlinie kreiert, bei der Nova niemals die Katastrophe von 1997 erlebt hat und ein Sharknado niemals existiert hat. Fin und seine Familie leben in dieser Zeit glücklich und seine Ehefrau erwartet die Geburt ihres Sohnes Gils. Aus diesem Grund möchte sich Fin zusammen mit seiner Frau in Kansas zur Ruhe setzen und er hält eine große Abschiedsrede, kurz nachdem Wettermann Al Roker einen wunderschönen Tag vorhersagt.

Weiterer Cast und Cameos[Bearbeiten]

 
Auch die Ideen rund um König Arthur und Camelot dienten dem Film als Ideengeber

Camelot:

Unabhängigkeitskrieg:

Wilder Westen:

1950er:

1997:

2013:

Als 2013 im Sharknado durch Fin und Roboter-April die Zeit zerfällt, erscheinen im Strudel mehrere historische Figuren gleichzeitig, unter anderem Kleopatra (La Toya Jackson), Marie Antoinette (Eileen Davidson) und Muhammad Ali (Shad Gaspard). Im Finale der neuen Zeitlinie reprisen ihre Rollen Gary Busey als Wilford und Bo Derek als May Wexler, Aprils Eltern, Mark McGrath als Fins Schwager Martin Brody und Masiela Lusha als Fins Cousine Gemini. Filmmaterial aus dem ersten Film lässt den 2017 verstorbenen John Heard wieder auftreten. Ryan Newman, die Tochter Claudia im dritten und vierten Teil (aber nicht im ersten) spielte, sowie Charles Hittinger, der Sohn Matt im ersten Teil (aber nicht im vierten und fünften) spielte, tauchen in der Zukunft 20013 und der alternativen Gegenwart auf.

NBC-Wettermann Al Roker, der vom zweiten bis zum vierten Teil über die Sturme berichtete, darf dies im Finale über sharknadofreies Wetter tun. Regisseur Anthomy C. Ferrante hat einen Auftritt als Sänger der Strandband in den 50ern. Mehrere Verwandte von Verantwortlichen und Schauspielern treten als Statisten im Hintergrund auf, etwa Ian Zierings Ehefrau und Kinder am Strand der 50er. Neben ihrem Filmgroßvater wird eine junge Nova von Cassie Scerbos Nichte Catarina gespielt.

Synchronisation[Bearbeiten]

Figur Schauspieler Sprecher
Fin Shepard Ian Ziering Peter Flechtner
April Wexler Tara Reid Antje von der Ahe
Nova Clarke Cassandra Scerbo Manja Doering
Skye Vivica A. Fox Katrin Zimmermann
Matt Shepard Chuck Hittinger Amadeus Strobl
Claudia Shepard Ryan Newman Jodie Blank
Bryan (Männlich) Judah Friedlander Roman Kretschmer
Bryan (Weiblich) Debra Wilson
Morgana Alaska Thunderfuck Heide Domanowski
Merlin Neil deGrasse Tyson Reinhard Scheunemann
Winter Marina Sirtis Nina Herting
Benjamin Franklin Leslie Jordan Santiago Ziesmer
George Washington Darrell Hammond Sven Plate
Alexander Hamilton Ben Stein Gunnar Helm
Billy the Kid Jonathan Bennett
Sheriff Dee Snider Erich Räuker
Grandpa Clarke Christopher Knight Hans Hohlbein
Kapitän Charter Boat Bernie Kopell Freimut Götsch
Captian Santiago Israel Sáez de Miguel Sebastian Jacob
George John Heard Sven Plate
Martin Mark McGrath

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Seine Weltpremiere feierte der Film am 21. August 2018 auf dem Pay-TV-Sender Syfy. Die deutschsprachige Erstausstrahlung erfolgte am 23. August 2018, ebenfalls auf Syfy. Die deutschsprachige Free-TV-Premiere erfolgt am 30. November auf Tele5, mit dem Film startet der Sender die SchleFaZ-Winterstaffel 2018. Am 21. September 2018 erschien Sharknado 6 auf DVD und Bluray.

Die Ankündigung des Films erfolgte im Februar 2018 durch die Filmfirma The Asylum, hierbei wurde auch die Rückkehr aller Hauptcharaktere bestätigt, außerdem wurde verraten, dass es im Film hauptsächlich um Zeitreisen, Dinosaurier, Ritter und Cowboys gehen würde.[2] Am 28. März 2018 bestätigte Syfy dass es sich hierbei um den letzten Teil der Reihe handeln würde.[3]

Kritiken[Bearbeiten]

Von der Webseite Metacritic erhielt der Film 22 Punkte von 100.[4] Auf Rotten Tomatoes erhielt der Film 20%.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Sharknado 6: The Last One. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 181787/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. John Squires: 'Sharknado 6' Will Be a Time Traveling Adventure; Art, Info and Date!. In: BloodyDisgusting.com. February 19, 2018. Abgerufen am February 19, 2018.
  3. Dino-Ray Ramos: ‘Sharknado' Franchise To End With Time-Traveling Sixth Installment. Deadline. March 28, 2018. Abgerufen am March 29, 2018.
  4. The Last Sharknado: It's About Time Reviews. CBS Interactive. Abgerufen am 9 September 2018.
  5. The Last Sharknado: It's About Time (2018) - Rotten Tomatoes. Abgerufen am August 18, 2018.