Take This Lollipop

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
OriginaltitelTake This Lollipop
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2011
Länge1 Minute
Stab
RegieJason Zada
DrehbuchJason Zada, Brendan Kling, Brian Latt (e.p.), Oliver Fuselier (e.p.)
MusikBobby Jameson
Besetzung

Take This Lollipop ist ein interaktiver Horror-Kurzfilm aus dem Jahr 2011 mit Bill Oberst Jr. in der Hauptrolle.[1]

Inhaltsverzeichnis

Handlung[Bearbeiten]

In einem heruntergekommen Haus sitzt ein namenloser Mann vor dem Computer und loggt sich in Facebook ein. Hierbei sieht er sich das jeweilige Facebookprofil des Zuschauers ganz genau an. Er sucht schließlich in Google Maps nach dem Wohnort des Zuschauers. Kurz darauf steigt er mit einem Ausdruck des Profilbildes in sein Auto und rast dem Zuschauer entgegen, um ihn zu töten.

Am Ende wird mitgeteilt, wer sein nächstes Opfer werden wird (irgendein Facebook-Freund des Zuschauers).

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Titel des Films orientiert sich an dem Ratschlag der Eltern von Fremden keine Süßigkeiten anzunehmen.[2] Ursprünglich sollte die Hauptrolle ein Schauspieler aus der A-Liste übernehmen. Als Regisseur Jason Zada allerdings Bill Oberst Jr. sah, war er von ihm überzeugt. Er kommentierte diese Entscheidung mit folgender Aussage:

„When I saw Bill's headshot, I knew he was the guy. It was a twist of a role and Bill was the right type and he'd done horror movies. Some actors would overdo it, the audience needed to see what you're doing without thinking. I wanted people to feel his anger and discomfort with minimal movements. Bill went deep. He trusted the process.[1]

Bill Oberst Jr. konnte sich laut seiner eigenen Aussage sehr leicht in die Figur des Facebook-Stalkers hineinversetzen.[1]

Um die Facebook-Seite des Zuschauers in den Film integrieren zu können, wird das Programm Facebook Connect verwendet.[3]

Der Film wurde ohne eigene Marketing-Aktion am 17. Oktober 2011 veröffentlicht und nur über eine Twitter-Nachricht beworben.[4] Das Video erreichte innerhalb von 24 Stunden einen großen Bekanntheitsgrad und wurde über 400.000 Mal angeklickt. In der ersten Woche über 7 Millionen Mal.[1]

Der verzerrte Soundtrack Please Little Girl Take This Lollipop stammte von Bobby Jameson aus dem Jahr 1963.[5]

Jason Zada führte im Jahr 2006 auch Regie bei dem Online-Projekt Elf Yourself.

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten]

  • März 2012: 3 Auszeichnungen bei den SXSW: Overall 'Best in Show', first place in category 'Experimental' und in der Kategorie 'Motion Graphics'.[6]
  • April 2012: D&AD Award for 'Digital Advertising/Web Films'.[7]
  • April 2012: 2 Nominierungen für die Webby Awards in den Kategorien: 'Experimental and Weird' und 'Viral'[8]
  • Mai 2012: Daytime Emmy Award for 'New Approaches - Daytime Entertainment'.[9][10]

Weblinks[Bearbeiten]

Referenzen[Bearbeiten]