Teenagers from Outer Space

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Teenagers from Outer Space
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1958
Länge 86 Minuten
Stab
Regie Tom Graeff
Drehbuch Tom Graeff
Produktion Tom Graeff
Kamera Tom Graeff
Besetzung

Teenagers from Outer Space ist US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1959, der unter der Regie von Tom Graeff entstanden ist. Der Film wurde in Großbritannien unter dem Titel The Gargon Terror veröffentlicht und erhielt später eine Veröffentlichung unter dem Titel The Ray Gun Terror.[1] Der Film wurde als Independentfilm von Tom Graeff mit einem Budget von 20.000 US-Dollar gedreht und von Warner Bros. zusammen mit der englischen Fassung von Godzilla kehrt zurück als Double Feature veröffentlicht.

Handlung[Bearbeiten]

Außerirdische wollen die Erde erobern, in dem sie auf ihr Gargon Monster (Hummerartige Wesen) züchten. Als sie auf der Erde landen tötet der Kommandat der Mission einen kleinen Hund, der zufällig vorbeikommt. Als Derek seine Leiche untersucht findet er eine Hundemarke und versucht die Mission davon zu überzeugen, dass die Wesen auf diesem Planeten intelligent sind. Allerdings möchte die Mission nichts von diesen Dingen wissen und verhaftet ihn wegen seines rebellischen Gedankenguts, dass es eine Zeit gab in der Liebe auf seinem Heimatplaneten herrschte.

Derek gelingt es zu fliehen, nachdem sich das Gargon Monster nicht wie gewünscht entwickelt. Allerdings gelingt es diesem Wesen sich an die Erdatmosphäre anzupassen und sich dort weiter zu entwickeln. Derek sucht die Eigentümer des Hündchens auf. Dort wird er als potenzieller Mieter empfangen und aufgenommen. Vor allem Betty Morgan findet an dem komischen Teenager Gefallen. Währenddessen wird Thor damit beauftragt, nach Derek zu suchen, da es sich um den Sohn des Alien Leaders handelt. Sollte er nicht freiwillig mitkommen, ist er berechtigt ihn zu töten.

Thor tötet einige Menschen um Derek zu finden und fragt bei Gramps Morgan Bettys Großvater, wo sich Derek aufhält und erfährt, dass er zum Schwimmen bei Alice Woodward gefahren ist. Als er dort ankommt, tötet er Alice und fährt zu Gramps zurück. Derek versucht einen Wissenschaftler aufzusuchen, um die Invasion der Außerirdischen zu stoppen, allerdings kommt ihm Thor zuvor und tötet den Wissenschaftler mit seiner Strahlenkanone.

Derek und Betty verständigen schließlich die Polizei, während der Reporter Joe Rogers sich auf die Suche nach dem Mörder macht. Als Betty und Derek das Polizeirevier erreichen, haben sich die Polizisten auf eine Schießerei eingerichtet. Hierbei gelingt es den Polizisten trotz einiger Verluste, den Außerirdischen Thor schwer zu verletzen. Geschwächt zwingt er Betty und Derek ihn zu einem Arzt zu bringen. Dort wird er ohne Narkose behandelt, allerdings fliehen sie und der Arzt bevor Thor ohnmächtig zusammenbricht.

Als die Krankenschwester ihn entdeckt, behandelt sie seine Wunden und gibt ihm ein Stärkungsmittel. Damit ist Thor wieder so gefährlich wie vorher und zwingt die Krankenschwester zum Versteck des Gargons zu fahren. Reporter Joe und einige Polizisten durchsuchen das Versteck des Gargons. Nachdem Gargon einen Polizisten getötet hat, flieht Joe und fällt in die Arme von Thor. Er flieht mit seinem Wagen und Thor verliert wieder sein Bewußtsein. Sein Auto landet im Straßengraben und er wird als Mörder verhaftet.

Derek verspricht Betty die Erde nicht mehr zu verlassen und gesteht ihr, ein Außerirdischer zu sein. Er schmiedet einen Plan, wie das Monster töten kann. Mit der Hilfe der Strahlenkanone und dem Elektrizitätswerks gelingt es ihm das Monster zu töten. Allerdings wird der Planet von tausenden von Raumschiffen umkreist. Derek kehrt zu seinem Volk zurück und tut so, als würde er die Menschheit ausrotten. Er überzeugt seinen Vater, davon ihm das Kommando zu überlassen. Er führt alle Raumschiffe in den Tod und stirbt zusammen mit seinem Volk.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Gedreht wurde der Film unter anderem im Bronson Canyon, im Griffith Park, an der School of the Blessed Sacrament und an der Hollywood High School. Tom Graeff übernahm die wesentliche Arbeit für die Wirklichung des Films, er übernahm auch die Nebenrolle des Reporters Joe Rogers. Um Kosten zu sparen, nutzte Tom Graeff mehrere Taktiken unter anderem nutzte er seine studentischen Beziehungen um, ein Haus und dessen Strom kostenlos zu bekommen.[2] Die ersten Dreharbeiten begannen im Herbst des Jahres 1956 und zogen sich mit Unterbrechungen bis zum Jahr 1959 hin.[3] Für den Film wurde nur ein Skelett verwendet.[4]

Der im Film gezeigte Autounfall wurde ohne Drehgenehmigung an einem sehr heißen Tag verwirklicht.[5] Ferner wurde ein feiner Ton während der Dreharbeiten verwendet, der das Ergebnis des Films verbessern sollte.[6]

Die Finanzierung des Films stammte von Bryan Grant ("Thor"), Ursula Pearson ("Hilda") und von Gene Sterling ("Alien Leader") die mit 14.000 US-Dollar an der Produktion des Films beteiligt waren.[7] Im Juni 1958 kam es zu einem Gerichtsprozess zwischen Bryan Pearson einem weiteren Investor des Films und Tom Graeff. Tom hatte ihm einen Anteil am Gewinn versprochen, allerdings kam es nicht dazu. Pearson erhielt seine Investition zurück ohne einen Gewinnanteil. Tom Graeff war ein guter Freund der Familie von Bryan Pearson bis zu diesem Urteil, anschließend sprachen sie nie wieder ein Wort mit einander.[8]

Der Film konnte einen Gewinn von 650 % erwirtschaften und nahm an der Kinokasse 1.800.000 US-Dollar ein. Die Rechte an diesem Film wurden nicht erneut, was ihn zu einem Public-Domain-Titel macht.

Soundtrack[Bearbeiten]

Der Soundtrack des Films wurde größtenteils in anderen B-Filmen wie Night Train to Mundo Fine, Die Nacht der unheimlichen Bestien oder Die Nacht der lebenden Toten verwendet.

Lied Komponist
Domestic Children (3-C-3) William Loose
Eerie Dramatic (L-657) Spencer Moore
Eerie Heavy Echo (L-1203) Spencer Moore
Eerie Heavy Echo (L-1214) Spencer Moore
Metropolitan Movement (ZR50) Geordie Hormel
Eerie Dramatic (L-653) Spencer Moore[9]

Einfluss auf die Popkultur[Bearbeiten]

1992 wurde der Film in der Show Mystery Science Theater 3000 ausgestrahlt. Der Film ist auch Teil des Spiels Destroy All Humans! aus dem Jahr 2005 und wurde unter anderem auch in wie Filmen Mars Attacks! parodiert.[10]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jessie Lilley and Richard Valley (Summer 1993). "Teenagers from Outer Space". Scarlet Street. S. 82–87.
  2. Jessie Lilley and Richard Valley (Summer 1993). "Teenagers from Outer Space". Scarlet Street. S. 82–87.
  3. http://www.tomgraeff.org/tomgraeff-trivia.html
  4. http://www.tomgraeff.org/tomgraeff-trivia.html
  5. http://www.tomgraeff.org/tomgraeff-trivia.html
  6. http://www.tomgraeff.org/tomgraeff-rumors.html
  7. http://www.tomgraeff.org/tomgraeff-trivia.html
  8. Los Angeles County Superior Court Records, Case No. 702 320, July 3, 1959
  9. IMDB-Eintrag zum Soundtrack
  10. http://www.tomgraeff.org/tomgraeff-popculture.html