Transsexueller Pornofilm

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Beispielillustration für zwei Futanaris in einem Transsexueller Pornofilm

Der Transsexueller Pornofilm ist ein Pornofilm-Genre, dass häufig auch als Shemale Porn, Tranny Porn oder T-Girl-Porn bezeichnet wird.[1][2][3] [4]

Darsteller des Genres[Bearbeiten]

In den Filmen werden Transexuelle beim Geschlechtsverkehr mit Männern, Frauen oder anderen Transsexuellen präsentiert. Die Darsteller des Filmgenres werden häufig in folgende Begriffen beschrieben:

  • Transman sind Transsexuelle und Transgender der Richtung Frau-zu-Mann.
  • Tranny sind Frauen mit männlichen Genitalien und weiblichen Brüsten, die mehr wie eine Frau wirken.
  • Ladyboy, Transsexuelle und Transgender der Richtung Frau-zu-Mann.
  • Hermaphrodite, diese Darstellerinnen dieses Genres sind mit beiden Geschlechtsmerkmalen ausgestattet, häufig haben sie weibliches Aussehen.
  • Futanari, Japanische Bezeichnung für Frauen mit einem Penis, häufig wird in Hentais mit diesem Thema gespielt.[5][6][7]

Bekannte Darsteller des Genres sind Vicki Richter, Christian XXX, Buck Angel und Gia Darling.

Erfolg des Genres[Bearbeiten]

Seit dem Jahr 1996 wird der transsexuelle Pornofilm von der Grooby Productions im Internet vermarktet und erlangte so gute Klickzahlen, dass zahlreiche Filmstudios gegründet wurden die sich hauptsächlich mit der Produktion des transsexuellen Pornofilms beschäftigt. In den 1980er Jahren wurde das Genre auch in den kontroversen Debatten des Feminist Sex Wars erwähnt. Seit 2009 existieren die Transgender Erotica Awards und der AVN Award für den Transsexual Performer of the Year.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. What's behind transsexual attraction?. Salon.com. 21. Oktober 2011. Abgerufen am 26. November 2013.
  2. Authors@Google: Ogi Ogas. YouTube. 19. August 2011. Abgerufen am 26. November 2013.
  3. Marnia Robinson: Rethinking 'A Billion Wicked Thoughts'. Psychology Today. 26. Juli 2012. Abgerufen am 26. November 2013.
  4. What it's like to be a trans porn star at the AVNs. 26 January 2015. Abgerufen am 11 January 2017.
  5. Claude Summers: The Queer Encyclopedia of Film and Television. Simon and Schuster. 24 April 2012. Abgerufen am 11 January 2017.
  6. Lisa Z. Sigel: International Exposure: Perspectives on Modern European Pornography, 1800-2000. Rutgers University Press. 11 January 2017. Abgerufen am 11 January 2017.
  7. David J. Ley: The Myth of Sex Addiction. Rowman & Littlefield. 10 July 2014. Abgerufen am 11 January 2017.