US Marshal John

Aus Film-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel US Marshal John
Originaltitel The Star Packer
The Star Packer (1934) 01.png
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1934
Länge 55 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Robert N. Bradbury
Drehbuch Robert N. Bradbury
Produktion Paul Malvern
Musik Abe Meyer
Kamera Archie Stout
Besetzung

Vorlage:Infobox Film/Wartung/Originaltitel existiert nicht als Lemma

US Marshal John ist ein US-amerikanischer B-Western aus dem Jahr 1934. Der Film ist Teil der Lone-Star-Serie, die von der Filmfirma Lone Star Productions produziert wurde. Regie führte Robert N. Bradbury, der auch das Drehbuch schrieb.

Handlung[Bearbeiten]

Der U.S. Marshal John Travers und sein treuer Freund Yak planen einen Überfall auf eine Kutsche zu vereiteln. John gelingt es eine voller Tasche in Sicherheit zu bringen. Wenige Augenblicke später wird die Kutsche nochmals überfallen, dabei wird auch ein Kutscher erschoßen und ein anderer schwer verletzt. Die Kutsche rast ohne Kutscher in die Nähe eines Abgrunds. John kann dies verhindern und fährt die Kutsche in die nächste Stadt. In der Kutsche saß Anita Matlock die ihren Onkel Matt besuchen möchte.

In dieser Stadt wird gerade ein neuer Sheriff vereidigt. Als er auf die Straße tritt wird dieser von einem Schatten erschoßen. Diese Stadt hat bereits drei Sheriffe verloren und aus diesem Grund übernimmt John den Posten des Sheriffs. In der Stadt wird von einem großen Unbekannten gesprochen, der nur als The Shadow bekannt ist. John und sein Freund beginnen mit den Ermittlungen in diesem Fall.

Sie stoßen dabei auf ein Lager voller Gefolgleute des Shadows, in nächster Nähe befindet sich die Farm von Matt Matlock, die John ebenfalls besucht. Dabei sagt Matt etwas sehr bemerkenswertes nämlich, dass Shadows Gefolgsleute lauter gesuchte Verbrecher sein müssen. Daneben versucht Matt seine Nichte dazu zu bewegen ihre Anteile an der Farm an ihn zu verkaufen. Wenig später erlebt sie eine unruhige Nacht bei der sie mit einer Pistole auf einen Gangster schießt. Ein Angestellter erzählt ihr, dass Matt eigentlich zusammen mit ihren Vater gestorben ist und dass ein anderer seine Position übernahm. Sie versucht John davon zu erzählen, aber sie wird von dem falschen Matt festgehalten.

Schließlich kommen sie hinter die Geheimverstecke des Shadows und es kommt zur finalen Schlacht, die John zusammen mit den Bürger der Stadt für sich entscheiden kann. Einige Jahre später sind John und Anita verheiratet und haben einen Sohn.

Hintergrundinformationen[Bearbeiten]

Der Film wurde am 30. Juli 1934 im Vertrieb der Monogram Pictures Corporation veröffentlicht. In Deutschland erhielt der Film drei verschiedene Titel Der Schatten, Mann des Gesetzes und US Marshal John. Der letzte Titel wurde für die DVD-Veröffentlichung des Films verwendet. Szenen des Films sind in dem Dokumentarfilm 100 Years of John Wayne enthalten.

Im Film selbst sind zahlreiche Filmfehler und Logiklöcher enthalten. In einer Szene rettet John die Nichte von Matt von einer falschen Stelle aus. Außerdem wird die Geldtasche aus dem Anfang des Films niemals sichtbar von John getragen, dennoch hat er sie immer wieder in einigen Szenen dabei.

Yakima Canutt und Eddie Parker waren für in diesem Film auch für die Stunts verantwortlich. Die Farm von Matt Matlock wurde für mehrere Lone Star Produktionen wie Showdown am Adlerpaß aus dem Jahre 1934 und Der Rodeo-Raub aus dem Jahr 1935 verwendet.

Weblinks[Bearbeiten]